Die Angst vor der Waage (Weigh-in # 3) und ein Rezept

By Mimi - August 01, 2011

Gestern habe ich auf dem Laufband bei weitem nicht alles gegeben, weshalb ich mich dann auch äußerst schlecht gefühlt habe. Das nervt mich gerade so etwas an. Ich fühle mich schlecht, obwohl ich seit 21 Tagen immer was für meinen Körper getan habe. Und dabei war es auch noch sehr abwechslungsreich. Entweder High-Intensitiy Cardio und etwas Krafttraining oder Yoga bzw. Pilates zum entspannen und denen. Also lieber Blog, zwischen uns gesagt: LÄUFT!
Trotzdem hatte ich echt Angst heute morgen auf die Waage zu gehen, da ich dachte, dass ich evt. zugenommen haben könnte. Warum, kann ich nicht sagen, denn meine Ernährung war 1A und der Sport hat auch gestimmt. Und wie die Fakten auch gesprochen haben, so tat die Waage das Selbe heute morgen und zeigte 68.6 kg an. "WAAASSSS????", hätte mein Gesichtsaudruck verraten, wenn jemand gerade ein Foto geschoßen hätte. Die Theorie und die Praxis stimmen also gerade, aber ich merke, dass mein Geist sich nicht so schnell bewegt, wie mein Körper und ich mich an den Prozess und das er gerade wunderbar funktioniert, erst mal gewöhnen muss. Diese Angst immer mehr auf der Waage zu sehen, als ich denke und ein schlechtes Gewissen bei jeder Mahlzeit zu haben, obwohl ich gerade immer zwischen 1.400 und 1.500 kalorien esse, muss aufhören.
Erst einmal mache ich mir mal keine Sorgen, aber wenn das in ein paar Wochen immer noch so sein sollte, muss ich daran arbeiten.
Auch gerade habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich heute Mittag eine riesen Portion Brokkoli gegessen habe. Brokkoli mit Kürbisnockeln, Tomaten und etwas Sauerrahm. Also nichts schlimmes!!!
Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen.

Ich kann das Gericht aber sehr empfehlen! Ich habe dazu eine Packung Kürbisnockerln in ganz wenig Olivenöl angebraten. Die Nockerln gibt es hier in Düsseldorf im basic bio Supermarkt (ja, wir haben eine große Liebe zwischen uns laufen, basic und ich, obwohl meine Geldbörse diese nicht unterstützt...) Dazu habe ich eine Packung Bio-Tiefkühl-Brokkoli gedünstet, beides vermischt und einen Kleks Sauerram dazu gegeben. Alles mit etwas Pfeffer und Thymian gewürzt (Thymian und ich haben auch eine große Liebe laufen und gehen der Basic Liebe manchmal fremd) und zum Schluss ein paar frische Tomaten hinein geschnitten. Fertig und lecker!!!!! Sehr lecker. Salz habe ich nicht dazu gegeben. Ich spare es mir im Moment egal wo es geht ein, da ich merke, wie es sich sehr auf meinen Lifestyle negativ auswirkt. Salzen nicht gut, da eh schon alles gesalzt, also Salzen am besten lassen. Habe nur die Häflte der Portion gegessen und die andere wartet noch auf mich im Kühlschrank.

Achso und einen kleinen Nachtisch gab es auch noch! Rawmeo = Rohkostschokolade = der Himmel auf Erden. Super lecker. Davon gönne ich mir manchmal eine Kugel am Tag. Purer Schokoladengenuss. Hier gibt es sie auf www.lifefood24.de Tolle Seite! Schaut mal vorbei.
 

Jetzt geht es gleich zum Sport. Ich bin noch unentschieden, ob ich heute "nur" aufs Laufband gehe und etwas Krafttraining mache, oder ob ich mich mal beim Bodypump versuchen soll. Wahrscheinlich mache ich das wohl eher am Mittwoch oder Donnerstag. Heute und morgen muss ich noch so viel lernen und ich will dann nicht den riesen großen Muselkater haben, den man nach dem ersten Mal Bodypump haben soll.

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)