Direkt zum Hauptbereich

Rauchen und Depressionen? Nicht-Mehr-Rauchen und Depressionen?


Lieber Blog, wie geht es dir? Lange habe ich nichts von mir hören lassen...jaja ich weiß. Da ich Dich sehr lieb gewonnen habe auf meiner Fitness und Gesundheitsreise, möchte ich ehrlich zu dir sein. Die letzten 10 Tage waren einfach nicht schön. Keine Sorge lieber, ich habe weiter brav trainiert (siehe workout log), habe auch ganz okay gegessen und das rauchen habe ich auch weiter sein gelassen. Also erst mal: prima!

Aber sonst ging es mir schlecht! Ich hab das getan, was zu tun war und sonst habe ich mich in mein Bettchen verkrochen. Die letzten Tage habe ich mir langsam ernsthaft Sorgen gemacht. Nur noch Bettchen und so genervt. Heute habe ich dann mal etwas gegoogelt und mir wurde klar: Nicht-mehr-raucher depression! Und dann habe ich so drüber neachgedacht und mir ist aufgefallen, dass ich die ganze Zeit während meines "adult-lifes" geraucht habe, also seit ich 16 bin, was 15 Jahre bedeutet. Das ist eine lange Zeit, eine lange Zeit psychische Abhängigkeit und eine lange Zeit Nikotinsucht. Woher kann ich genau wissen, was meinen Zellen da oben im Kopf durch das Nikotin angetan worden sind? Ich weiß es nicht. Aber es kann sein, dass da einiges kaputt gegangen ist, was sich da jetzt regenerieren muss...



Lange Rede und ein ganz kurzer Sinn: Nein, nein, nein, ich fange nicht wieder an zu rauchen! Never ever! Ich bin so stolz, dass ich das geschafft habe und ich fühle mich rein körperlich so gut wie nie. Aber ich muss mir etwas mehr regenerationsphase zu gestehen, als ich das ursprünglich vor hatte. Es muss einiges heilen. Das teile ich natürlich alles mit Euch. Mein Weg zu Gesundheit, Wellness und Fitness. Aber wie ich gerade verstanden habe, kann es auch schon mal ein paar traurige Tage geben. Es wird noch ein langer Weg sein, dass alles zu heilen, was ich die letzten 15 Jahre kaputt gemacht habe...

Und nun genug mit der Heulerei! Morgen ist mein erster Lauf, so ganz offiziell. Ich bin zu Hause bei meinen Eltern, liege im Bett und bin schon ganz aufgeregt. Noch 9 Stunden und 40 Minuten. Dann laufe ich los. Auf Kommando! ;))) Und ich freue mich. Mir ist eigentlich alles egal, möchte nur durch das Ziel laufen, die 10 km schaffen und min Vorletzte werden ;)

Kommentare

  1. Hey,
    schön, dass du wieder da bist:-)
    Es muss halt auch einfach mal doofe Tage geben, sonst genießt man die Guten nicht mehr! Das geht den positivsten Menschen so! Das mit der Nitraucherdepression glaube ich bestimmt, ist ja schon eine krasse Abhängigkeit und ein Nervengift, was einem entzogen wird. Total gemein, dass du nach deinem tollen Rauchentzug jetzt mit sowas bestraft wirst:-/

    Der Lauf gibt dir bestimmt die nötigen Endorphine!
    Wünsch dir ganz viel Erfolg!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Du hattest Recht, Viki!!! Nach dem Lauf war ich ganz anders gestimmt!!! :)))) Durch diese kurzen Tiefs muss ich jetzt wohl immer mal wieder durch. Aber ich sehe es als einen Weg der Heilung vom rauchen. Und das Gute daran ist: Dadurch wird mir noch klarer: NIE WIEDER! ES IST NUR DUMMER MIST!!!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)