Dukan Diät, Low Carb oder low fat?

By Mimi - Oktober 02, 2011

Wie viele Diäten habt ihr schon ausprobiert? Ich einige! Um nur ein paar zu nennen: Low Carb, low fat (das mit 16 Jahren!!!), die Juicefast, Trennkost und ach genau die Mastercleanse habe ich auch schon 10 Tage durchgehalten. Und? das Endergebnis? Ich habe kurzfristig ein paar kg abgenommen, aber langfristig waren sie dann immer wieder drauf!!! Und so kämpfe ich seit Jahren!

Ich musste nun 31 Jahre alt werden, um das ultimative Diätgeheimnis endlich zu entdecken: gesünder und weniger essen und mehr bewegen!

Ich verstehe nicht, dass so viele Menschen immer weiter die Hoffnung auf das große Diätwunder haben. Momentan ist ja die Dukandiät sehr in. Auch wieder so eine Diät, bei der man Fleisch in "Massen" essen darf, aber blos kein Obst!

Klar nimmt man da schnell ein paar kg von ab, aber ob es gesund ist und so lange hält?! Nein!!! Das denke ich nicht. Was ist das schon für eine Diät, welche mir verbietet einen Apfel zu essen?! Was viele nicht verstehen, ist doch das es am Ende wirklich nur, um die Kalorienanzahl geht! Es ist ganz einfache Mathematik. (Genau das was Jillian Michels predigt!!!)

Wenn ich z.B. einen Grundumsatz von 1.800 Kalorien habe, ohne irgend etwas zu machen, also nur weil ich atme und lebe, etc.. dann ist das die Anzahl, die ich essen kann, ohne ab oder zuzunehmen.

Wenn ich nun abnehmen möchte, muss ich zu erst wissen, dass ich ca. 7000 kalorien verbrennen muss, um ca. 1 kg abzunehmen bzw 1 kg Fett zu verbrennen (viel wichtiger, kein Wasser oder Muskel, nein,  Fett!!!!) . Um das zu tun, bzw. diese einzusparen habe ich dann zwei Möglichkeiten:

Ich reduziere meine Kalorienzufuhr auf 1.300. Das heisst ich spare in einer Woche 3.500 Kalorien ein.

Ich erhöhe meinen Verbrauch durch Sport, in dem ich ca 1 Stunde am Tag Sport mache und 500 zusätzliche Kalorien verbrenne. Macht wieder 3.500.

Wenn ich nun Sport und Kalorienreduzierung addiere, macht das 7000 Kalorien pro Woche weniger und ein abgenommen Kg (pures Fett) :))))

MATHEMATIK! KEIN WUNDER!!!!!

Und ja, am Ende ist es egal, welche Art von Kalorien ich zu mir nehme, so lange sie nicht zu viel sind, ABER TROTZDEM IST ES GESÜNDER diese in Form von guten Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten zu mir zu nehmen und vor allem in einem ausgewogenen Verhältnis.

Und nun könnte man denken: Uiii, wenn mein Verbrauch 1.800 pro Tag ist und ich 4 Tage lang gar nichts esse, aber auch keinen Sport mache nehme ich trotzdem 1 kg ab.

NEIN! Erstens ist es ungesund und zweitens funktioniert es auch so nicht. Dadurch kommt man nämlich in die Hungersnot "starvationmode in englisch", bei der der Körper auf Sparflamme fährt und der Stoffwechsel nicht arbeiten kann. Der Stoffwechsel fährt runter, was zwei Probleme verursacht: Erstens verbrennt man dann währenddessen nicht so viele Kalorien und zweitens entsteht genau dadurch der berühmte Jo-Jo-Effekt. Wenn man dann wieder "normal" isst, hat man mehr drauf als vorher, da der Stoffwechsel schechter arbeitet. Also: Man sollte nie unter 1.200 gehen.


So, jetzt habe ich hier eine riesige Rede geschwungen. Aber es ärgert mich einfach. Es gibt keine wundermittel. Es ist harte Arbeit und kalorienredudzierung. Wieviel und wie schnell hat man selbst in der Hand. Ich achte nur ein wenig auf meine Kalorien, treibe aber sehr viel Sport und deshalb nehme ich halt nur 200-300 g die Woche ab. Ist aber pures Fett, was langfristig weg bleibt. Ein Tag sündigen ist da auch nicht so schlimm. Und das beste daran???

Ich liebe meinen neunen lifestyle. Ich kann mir vorstellen, dass ewig so zu machen und bin deshalb nicht demotiviert!

Ich musste das mal los werden...

Es gibt kein Geheimnis. Die Zeitungsartikel regen mich auf!

Was denkt ihr darüber?

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. wow du hast es mit deiner "rede" echt auf den punkt gebracht!
    Ich finde, es ist manchmal schwer zu akzeptieren, dass so ein Diätwunder nicht passieren wird aber dein Text zeigt nochmal das man es akzeptieren sollte und lieber gesund leben sollte
    :)

    AntwortenLöschen
  2. Yeah...genau so!!!
    Ich halte auch absolut nichts mehr von Diäten oder Lebensmittelverboten jeglicher Art! Leider habe ich auch schon Diäten versucht und mich viel zu sehr dort reingesteigert. Jetzt zähle ich gar keine Kalorien mehr und sportel. Das klappt auch wunderbar!

    Wünsch dir einen schönen Feiertag!

    AntwortenLöschen
  3. Joooooo genau so isset un net anders ;-) !!!!
    Und wieviele Diäten ich schon ausprobiert habe: Alles was der Markt so hergibt - definitiv ALLES!! Ich mußte leider auch erst "soooo alt" werden, bis es bei mir klick gemacht hat: Ernährungsumstellung und Bewegung - das ist DAS Rezept schlechthin - und beides möglichst auf Dauer - bringt imensen Zuwachs an Lebensqualität, Wohlgefühl und nebenbei schwinden die überflüssigen Pfunde!!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Mimi du wirst unser neuer Mental Coach!! Ganz genauso ist es. Sobald man Sport macht, "verbrennt" der Stoffwechsel mehr und man nimmt ab. Das ist ganz einfach. Und man fühlt sich toll dabei. Ich finde es auch eigenartig, das manche Diätkonzepte auf super viel Fett oder Fleisch oder was auch immer setzen. Das ist auf Dauer nicht gesund, denn der Mensch ist ein "Allesfresser". Man sollte sich definitiv ausgewogen ernähren und dazu gehört nun mal Obst, Gemüse, Eiweiß und gutes Fett (in Maßen), wenig Zucker und weniger Kohlenhydrate. So einfach.
    Schwing doch öfter so eine Rede, das können wir alle gebrauchen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)