10 kg sind runter!!!!!

Nachdem ich mir gestern mal wieder zu viele Gedanken gemacht habe und das Thema Waage und Körperbild dabei ganz präsent in meinem Kopf war, entschloss ich mich heute dazu meinen ganzen Mut (ja, wirklich) zusammen zu nehmen und mich nach 6 Wochen mal auf die Waage zu stellen.

Diese zeigte genau 61,7 kg an!!! Es wird, lieber Blog! Das bedeutet das ich seit Juli 10 kg verloren habe! Ich kann es selbst irgendwie noch gar nicht glauben! Es ist total komisch und ich fühle mich überhaupt nicht 10 kg leichter. Aber die Waage zeigt es so an und im Juli 2011 zeigte die Waage noch 72 kg an.

Ich dachte zum ersten Mal: WOW!!!! Meine Reise führt mich immer mehr zum Ziel. Bei 1,62m ist 61,7 kg immer noch zu viel. Das kann man wohl nicht anders sagen. Es liegen noch ca. 6-8 kg bis zum Ziel vor mir. Aber trotzdem bin ich näher dran, als viele viele Jahre lang, in denen ich gehungert, gefastet und mich fertig gemacht habe. Ich habe 10 kg abgenommen und ich habe keinen Tag gehungert oder das Gefühl gehabt, dass ich auf alles verzichten muss. Wahnsinn!!!

Und jetzt? Nun geht es ans Feintuning. Stress werde ich mir wegen den nächsten 6-8 kg nicht machen. Ich mache weiter wie bisher und genieße die Reise, freue mich auf was noch kommt. Vor allem werde ich versuchen un weiter an meinen mentalen Dingen zu arbeiten. Denn das ich "fett" bin kann man bei einem BMI von 23,6 nun wirklich nicht mehr sagen: Ich habe Normalgewicht!!! Eine normale Figur. Ich kann es wirklich noch nicht glauben.

Nun komme ich aber noch zu einer Frage, die mir Kristin eben bei twitter gestellt hat:

Die Frage zu beantworten ist gar nicht so leicht. Ich glaube nämlich ganz fest daran, dass es die Kombination ausgemacht hat.
Als ich Juli mit der Reise begann, habe ich mich zunächst auf die sportliche Säule gestützt. An meiner Ernährung hab ich nur wenig verändert. Ich muss aber dazu sagen, dass ich noch nie sehr ungesund gegessen habe. Es gab zwar auch schon mal Pizza etc. , jedoch bin ich schon lange Vegetarier und esse schon immer viel Gemüse. Doch habe ich zu dem Zeitpunkt noch sehr viel Käse gegessen und hatte auch nicht das Gefühl, dass ich darauf verzichten wollte. Außerdem waren definitv meine Portionsgrößen noch nicht so wie heute. Ich habe zwar relativ gesund gegessen, trotzdem manchmal noch ganz schön zugeschlagen. Das kam auch daher, dass ich nicht regelmäßig gegessen habe. Manchmal nur zwei oder drei Mal am Tag. Heute esse ich kleinere Portionen, dafür aber häufiger.
Im Detail gesehen, sah meine Ernährung also doch noch etwas anders aus. Deshalb würde ich behaupten, dass ich die ersten 5 kg definitiv durch all den Sport abgenommen habe.

Im Oktober, November und Dezember gab es dann ein längeres Plateau auf den 66 kg. Ich habe in der Zeit nicht so viel Sport gemacht (nur ca. 2-3 Mal die Woche) und ich hatte das ein oder andere Gläschen Alkohol zu viel. Wer sich daran erinnert...das war die Zeit, in der mein Cousin aus den USA bei mir gewohnt hat. Der hat mich ganz schön aus meinem Rythmus rausgerissen. Ich möchte die Zeit aber nicht ganz schlecht machen, denn gewisse Kleinigkeiten habe ich beibehalten und ich bin zwischendurch Laufen gegangen. Und so konnte ich mein Gewicht über zwei Monate halten, auch wenn ich den einen oder anderen Tag definitiv über die Stränge geschlagen habe.

Als mein Cousin dann im Dezember zurück in die USA ist, stand dann erst mal Weihnachten vor der Tür und auch in dieser Zeit habe ich nicht besonders auf Portionsgrößen und meinen Alkoholkonsum geachtet.  Ich habe aber Sport gemacht und war sogar kurz vor Weihnachten knapp unter den 65 kg.

Im Januar kam dann mit dem neuem Jahr meine völlige Motivation zurück plus ein entscheidender Faktor: Ich habe das Buch über Clean Eating gelesen!!!

Das hat mir klar gezeigt, dass ich mit meiner Ernährung nun noch einen Schritt weiter gehen möchte.
Ich habe in den letzten 5-6 Wochen viel gegessen und nie das Gefühl gehabt so wirklich zu verzichten. Es gab aber einige entscheidende Unterschiede:
Ich habe bis auf wenige Ausnahmen Weizenmehl komplett weggelassen. Es gab auch kaum Käse und andere fettige Milchprodukte. Ich kann mich momentan gar nicht mehr daran erinnern, wann ich zum letzten Mal Käse gegessen habe. Er fehlt mir nicht mehr. Manchmal ist es okay, aber ich brauche ihn nicht mehr jeden Tag! Obst und Gemüse habe ich weiterhin viel gegessen. Wie gesagt, mache ich das aber schon immer. Ich habe angefangen regelmäßig zu essen und da gibt es für mich auch keine Ausnahmen, egal ob ich unterwegs bin oder auf der Arbeit. Ich hab immer etwas dabei.

Und da sind wir schon beim nächsten Punkt! Ich habe mir fast nie etwas gekauft, sondern alles selbst zubereitet zum größten Teil mit Produkten, die ich auf dem Markt gekauft habe.

In den letzten Wochen habe ich außerdem mein Laufpensum erhöht!

Ich denke also schon, dass Ernährung der entscheidende Faktor ist, Sport jedoch sehr dabei hilft und die Kombination von beidem unschlagbar macht und automatisch zum Erfolg führt.

Was ich zum Schluss auch noch unbedingt los werden möchte: Es ist zwar schön die Erfolge auf der Waage zu sehen, aber diese sind trotzdem nicht alles! Durch viel Sport und eine cleane Ernährung verändert sich der Körper anders, als durch eine reine Diät!!!

Woran erkenne ich das?
Bei den ersten 7kg von den 10kg hat kaum jemand etwas zu mir gesagt. Hin und wieder ist es jemandem aufgefallen, was sich da so tut. Jedoch seitdem ich clean esse, bekommen ich fast jeden Tag Komplimente. Es klingt vielleicht blöd, aber es kommt mir fast vor, als würde mein Körper entschlacken. Ich sehe nicht mehr so aufgedunsen aus, sondern fitter und wie man in englisch sagen würde "leaner".

Die einzige Hose aus meinem Schrank, die mir gerade passt, ist ca. 5-6 Jahre alt und damals habe ich knapp unter 60 kg gewogen. Trotzdem war die Hose damals knatsch eng und ich konnte mich in ihr kaum bewegen.  Jetzt sitzt sie angenehm, ist fast schon etwas zu weit und das mit, laut Waage" 2 kg mehr als damals...

Am Ende kann ich also nur sagen, dass es für mich die Kombination aus clean eating und Sport gemacht hat und ich absolut davon überzeugt bin. Und nicht nur von der Waage leiten lassen, denn der Körper verändert sich vielleicht anders als man es erwartet!

Kommentare:

  1. Glückwunsch zu den verlorenen 10kg!!! Du kannst wirklich sehr stolz auf Dich sein. Mit einem gesunden Lebenswandel und Sport abzunehmen ist einfach ein tolles Vorbild für die mitunter verkorksten Ansichten manche Leute.
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah, danke dir! Ich kann es auch kaum glauben, dass ich das noch "erlebe" gesund abzunehmen...;)))
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Naja, du hast jetzt vermutlich auch mehr Muskeln - die sind ja schwerer :) Sagt man zumindest...
    Also... deswegen bist du jetzt vielleicht eigentlich sogar "leaner" als vorher und passt in deine alte Jeans - obwohl du mehr wiegst :)
    Weißt du wie ich meine?

    Ich find es jedenfalls klasse was du schon erreicht hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch dass es das sein wird...bei dem ganzen Training. und früher habe ich ja nicht ansatzweise so viel sport gemacht...;)

      Danke Anni. Aber du bist ja auch nah an den 10kg dran, gelle??? Sau cool. Darauf machen wir im AUgust einen happydance ;) und noch einen für die weiteren 5 bis dahin...:P das schaffen wir, gelle? :)

      Löschen
  3. Ganz herzlichen Glückwunsch!!! Wußte ich's doch, dass Du nicht sehr viel über 60 kg wiegen kannst, Deinen Bildern nach zu urteilen!
    Tolles Gefühl - gell!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, es ist wirklich ein tolles Gefühl, vor allem OHNE HUNGERN! Juchu :))))

      Löschen
  4. Wow, Mimi! Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!! :-)
    Auf dass die Reise so gut weiter geht - aber daran habe ich keine Zweifel!

    AntwortenLöschen
  5. Mimi, einfach großartig, was du geschafft hast!! Danke, dass du mir hier so ausführlich auf meine Twitter-Frage geantwortet hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kristin und ist doch klar, dass ich dir antworte!!! :)))
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Klasse, super!! Da sieht man was Sport bewirkt! Ich habe übrigens auch die Erfahrung gemacht, dass ich nur mit der Kombination von Ernährung und Sport abnehmen kann, mach ich nur mit der Ernährung alles richtig bleib ich gleich, erst wenn Sport dazukommt geht's bergab ;-) Die restlichen Kilos schaffst du sicher bald! LG, Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kombi ist einfach der beste und auch der gesündeste Weg. Vor allem muss man echt lernen, dass Sport wirklich Spaß macht! Und dann purzeln die Pfunde von selbst. Wir schaffen unsere Ziele! Da bin ich mir ganz sicher :)

      Löschen
  7. Mich frustet derzeit ein wenig, dass zwar jeder merkt, dass ich "IHHHH VEGETARISCH" esse, aber dass ich dadurch 5 kg weniger auf die Waage bringe, sieht irgendwie niemand ... nicht mal mein Mann, ... *minifrust*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt noch Winnie!!! Bei den ersten 5kg hat es bei mir auch niemand gesehen...ab kg 7-8 kamen die Kompliment dann aber jeden Tag! Freu dich drauf. Das wird kommen!!! :)))

      Löschen
  8. Gratulation! Habe den Begriff 'Clean Eating' jetzt schon öfter gelesen, und werde mich demnächst immer mal wieder hier umsehen und das Vergangene studieren. Ich bin ja auch immer wieder am herum hadern mit mir und meinen Körper, Frau kann man es eben manchmal nicht einfach machen. :-)

    Liebe Grüße aus Berlin!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)