Die Blackroll - mein kleiner Foamroller - Helfer, Freund, aber auch Auamacher

Gestern habe ich mich nach dem 14 km Lauf mal wieder einer ordentlichen Dehn- und Foamrollsession gewidmet. Ich hatte schon mal vor ein paar Monaten einen Artikel über meine Blackroll Orange (Das Original) gemacht, jedoch ging es da nur darum, dass sie endlich angekommen ist. Ich habe seitdem nicht mehr geschrieben, ob ich zufrieden mit ihr bin oder nicht. Deshalb nun mal etwas genauer, warum ein Foamroller überhaupt interessant sein könnte, was er kann und ob der Schmerz sich lohnt.

Was ist ein Foamroller?
Ein Foamroller ist eine Rolle, die Muskelverspannung lösen kann. Gerade beim Laufen, kann man spüren, wie die Beinmuskeln oft mehr und mehr verspannen. Deshalb ist es von Anfang an wichtig ein gutes Dehnprogramm nach jedem Lauf zu absolvieren. Der Foamroller bietet dabei die perfekte Unterstützung. Er hilft vor allem die Knötchen auf dem IT-Band seitlich des Beines zu mildern. Genau diese können nämlich dem regelmäßigen Läufer zu Problemen werden.





Wie genau wird ein Foamroller angewendet?
Nach einem Workout kann man verschiedene Körperteile über das Gerät rollen. Am Anfang ist das etwas schwierig, mit ein bißchen Übung gelingt es aber schließlich die Balance besser zu halten. Und dann kann die Rolle auch schon ihre volle Wirkung entfalten.
Ein "kleinen" Hacken gibt es jedoch noch. Und ich kann und will Euch den nicht vorenthalten. Am Anfang tut es höllig weh!!! Es können sogar blaue Flecken an den Stellen entstehen, an denen man versucht die Knötchen wegzurollen. Aber gerade dann ist es wichtig und effektiv durchzuhalten! Je schmerzlicher eine Stelle ist, desto besser ist, genau an dem Punkt etwas durchzuhalten.

Ist die Wirkung des Rollers so gut, wie alle sagen?
Meiner Meinung nach ja!!!! So weh es auch manchmal tut, ich bin ein absoluter Fan. Keine Dehnübung ist so effektiv, wie ein Foamroller workout! Man hat wirklich das Gefühl das gerade nach einem langem Lauf Verhärtungen und Verspannung viel besser werden. Danach fühlt man sich, wie bei einer Massage auch, so richtig entspannt. Mein Körper dankt es mir jedes Mal!!!

Für wen ist der Roller geeignet?
Besonders als Sportler sollte man eine Rolle zu Hause haben. Denn um nach jedem langen Lauf eine Sportmassage machen zu lassen, sind sie einfach zu teuer. Für die Blackroll Orange (Das Original)
investiert man zum Beispiel einmalig 29,90 €. Den Preis finde ich dafür auch absolut in Ordnung. Je nachdem welches Paket man bestellt, gibt es noch ein Poster und eine DVD mit Übungen dazu, was am Anfang sehr hilfreich sein kann.

P.S. Auch wenn Du kein Sportfan bist, so ein Foamroller ist auch für jeden was der immer wieder zu Verspannungen neigt. ;)

Hier noch ein video, für alle, die immer noch neugierig sind, was genau man mit so einem Ding machen kann:

Kommentare:

  1. Hallo Mimi,
    ist der Foamroller auch für Verspannungen im Schulterbreich geeignet?
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Jippieh, ein Foam-Roller Posting :)
    Das ging ja fix :)

    Ich werde mich heute auf wieder auf meine Rolle wagen, ich weiß es tut gut - aber die ersten paar Male tun so höllisch weh an manchen Stellen :(

    AntwortenLöschen
  3. Hey Mimi, wirklich interessanter Post! Das hört sich ja wirklich nach einer lohnenswerten Investition an. Ich glaube ich komme wohl drum rum mir auch einen zuzulegen;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe meinen Roller auch, aber ich habe keinen großen Foam Roller, sondern den Tigertail Massageroller. Ähnliches Prinzip, aber meiner Meinung nach einfacher in der Anwendung und ganz leicht mitzunehmen (er war z.B. nach meinem Halbmarathon im Lissabon-Urlaub mit dabei - den Foam Roller hätte ich nicht mitnehmen können).
    Aber egal was man als Massageroller benutzt: Es tut unendlich gut und ist speziell im Lauftraining meine Geheimwaffe!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ja seit kurzem auch einen und ich muss sagen, es tut höllisch weg. Insbesondere an den Außenseiten der Oberschenkel...die sind bei mir sogar so schon recht druckempfindlich, aber wenn ich dann noch darüber rolle....übel! Ist das bei euch auch so?
    Besonders angenehm finde ich das Abrollen des Rückens im liegen. Ich habe das Gefühl da renken sich so einige Wirbelkörper wieder etwas ein. Zumindest knackt es manchmal ganz leise. Sehr angenehm!

    AntwortenLöschen
  6. hi!! danke für den tollen post!!! ich überleg schon lange mir so etwas zuzulegen, da mir meine osteopathin gesagt hat das alle meine faszien (so eine dünne schicht über muskeln und organen) total verspannt sind udn meine arme und beine daher auch so schnell einschlafen (zb in manchen yoga positionen oder im schlaf, sehr ungut sowas)...ich hab mir mal so eine rolle gekauft mit der man auch schwimmen kann, die ist allerdings etwas dünner als deine und ihc hab keine argen schmerzen, ev ist sie auch zu weich. glaubst du das macht einen großen unterschied??? überlege mir auch deine zuzulegen... lg Ulli

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)