Tell them: The Bitch Is Back

Wie viele von Euch festgestellt haben, war der Blog die letzten Wochen dicht. Zum ersten möchte ich mich bei allen entschuldigen, auf deren emails ich nicht reagiert habe. Ich war in einer Blogkrise. Das hatte viele Gründe. Zum einem hat jemand, von dem ich es nicht wollte, Dinge im Internet gelesen, von denen ich nicht wollte, dass er sie liesst. Well, shit happens, I am over it, aber trotzdem hat mich das zum nachdenken angeregt, welche Konsequenzen die Bloggerei haben kann. Man muss sich schon genau überlegen, was man so postet. Auf der einen Seite ist es toll, Anerkennung für den Blog zu bekommen, viele neue Leser zu gewinnen und die Statistiken steigen zu sehen, jedoch muss man sich gleichzeitig bewusst werden: Je größer der Blog wird, desto weniger hat man die Möglichkeit, Dinge wieder zurück zu nehmen. Und die stetig wachsenden Besucherzahlen haben mir neben der Freude auch etwas Angst gemacht. Ich denke, dass ein Blog von Authenzität und Ehrlichkeit lebt. Meine liebsten Blogs, sind die in dem ich nicht nur reine Infos bekomme, sondern einen Prozess verfolge, besser noch - eine Geschichte eines Menschen lesen kann. Und so entstehen Fragen: Möchte ich weiter bloggen? Wie viele private Gedanken sind zu viel? Über welche könnte ich mich mal irgendwann ärgern? Wie schaffe ich es trotzdem authentisch zu sein?

Was als nächstes zu meiner Blogkrise beigetragen hat, war defintiv die Erfahrung einer lieben Bloggerfreundin, die von einem Peversen quasi virtuell belästigt wurde. Ich habe nie darüber geschrieben, aber ich empfand das Ganze schon als äußerst krass und habe mir Gedanken gemacht, ob ich weiter bloggen möchte, denn diese Erfahrung möchte ich nur äußerst ungern machen!

Und jetzt geht es ans Eingemachte: Der letzte Grund ist, dass ich mich und meine Vision in den letzten Wochen ganz offensichtlich verloren habe. Nach vielen Gedanken und einem langem Gespräch am Montag Abend, ist mir klar geworden: Das geht gar nicht mehr!!!! I miss the old Mimi! I miss her so much and I put her on a shelf for stupid stupid reasons. Ich habe sie auf ein Regal gestellt für Dinge die es akut, aber auch langfristig gesehen, nicht wert sind.

Ich muss mich auf jeden Fall noch etwas sammeln! Aber die Vision kommt langsam zurück und nimmt wieder einen größeren Platz ein...

Ich habe den Blog etwas überarbeitet und ich hoffe, dass ich nun endlich einen guten Weg finde. Denn ich möchte weiter bloggen. Es gibt kaum Dinge, die mir so viel Spaß machen und dazu kommt auch noch der Austausch mit Euch allen. Auch wenn ich verschwunden war, habe ich dennoch sehr oft an Euch gedacht.

Also sag ich es a la Georgina Sparks: Tell them, the bitch is back ;)))

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    ach, was habe ich dich vermisst - wenn man das nach der kurzen Zeit, die wir uns virtuell kennen, sagen kann.
    Ich hoffe wirklich sehr, dass du nach deinen letzten beiden Anläufen jetzt wirklich wieder regelmäßig bloggst. :)

    Ich kann die Gründe für deinen Pause natürlich nachvollziehen. Es ist immer auch ein Risiko, wenn man nach außen geht - egal ob in der virtuelle oder der realen Welt. Aber natürlich bringt die virtuelle mehr Risiken mit sich, da man sich einem größeren Publikum präsentiert und einfacher zu erreichen ist.Ich habe Gott sei Dank selber noch keine allzu heftigen Erfahrungen gemacht, aber ich nehme mir jeden Tag aufs Neue vor, mich davon nicht unterkriegen zu lassen, sollte es soweit kommen.

    Egal, wie oft man fällt, das wichtigste ist, dass man wieder aufsteht!

    I'm glad you're back!!!!!

    PS: Im August geht's bei mir nach NYC!!!!! Ich brauche dringend ganz viele Tipps von dir!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Dear Mimi,

    FACE YOUR FEARS!! Das wollte ich gleich als erstes loswerden. Es ist sicher nicht der Weg des geringsten Wiederstandes, aber es könnte einfach DER Weg sein...und DEIN Weg! Solche Situationen, Gedanken und Ängste kommen nicht ohne Grund. Sie sollen in Deinem Leben auftauchen um in Dir etwas loszutreten. Nachzudenken, vielleicht auch Veränderungen anzustreben und vorallem Dich daran erinnern, dass Du der Entscheider bist.

    Deine Gedanken sind auf jeden Fall richtig und berechtigt, denn es sind DEINE Gedanken! Und damit gehören sie zu Dir! Da gibt es kein richtig und falsch!

    Ich finde es toll, dass Du wieder da bist, denn Du warst (zusammen mit Julia, Anni, Viki, Katrin & Daniel und einigen mehr) der Grund, warum ich mich getraut habe zu bloggen! So let's say: nice to have you back! Glad to be reading from you again!

    Mach' Deine Schritte, in Deinen Schuhen in Deinem Tempo! Und der Rest kommt von allein!

    AntwortenLöschen
  3. Mimi is back! Wie schön! Hab dich wirklich vermisst. Ich kann deine Gründe für die Pause gut verstehen, aber den Entschluss jetzt doch wieder zu starten umso besser!

    AntwortenLöschen
  4. welcome back du kleine biatch :D :D

    AntwortenLöschen
  5. Gott sei Dank bist du wieder da :)
    Du hast dich in kurzer Zeit zu meiner Lieblingsbloggerin gemausert, genau weil du bist wie du bist: ehrlich und authentisch.
    Du schreibst über deine Ängste, Hoffnungen und Krisen und das macht dich so einzigartig und sympathisch - ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das irgendjemand negativ auffassen könnte! Aber klar, deine Gründe sind sehr nachvollziehbar und irgendwelche dummen Vollidioten gibts immer.
    Nicht unterkriegen lassen!
    Auch wegen dir laufe ich in 2 Wochen meinen ersten Halbmarathon, und du kannst so toll motivieren :)

    Nicht aufgeben!!

    AntwortenLöschen
  6. Mimiiii! Super, dass du wieder da bist! Ich kann dich sehr gut verstehen! Diese Gedanken hatte ich nach der Mail dieses Perversen auch. Mache ich weiter? Gebe ich auf? Wenn ja wie? Aber mir war recht schnell klar, dass ich nicht aufhören will. Ich wollte weitermachen und das fühlt sich auch jetzt immer noch richtig an!
    Ich freue mich, bald wieder mehr von dir zu hören! Ich finde deine Art zu schreiben großartig!
    Fühl dich gedrückt! Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mimi,
    ich habe mich gestern sehr darüber gefreut, endlich wieder von dir zu lesen. Dachte schon, du würdest nicht wieder kommen :-(
    Die Gründe für deine Abwesenheit sind natürlich verständlich. Schön, dass du deine Ziele wieder verfolgst!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Mimi!

    Ich bin zwar nur anonyme Leserin, aber auch ich habe Deinen Blog und Deine Posts sehr vermißt. Ich hab fast täglich geschaut, ob Du vielleicht doch wieder zurück kommst. Ich freu mich sehr! Und ich hoffe Du findest einen/Deinen Weg zu bloggen. Zwischen ganz persönlich und öffentlich. Meine geistige Unterstützung hast Du.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mimi,
    ich verfolge schön länger deinen Blog und war immer wieder überrascht, wie sehr wir uns doch in vielen Dingen (besonders was Gedanken und Ängste betrifft) ähneln, deshalb freue ich mich wahnsinnig, dass du wieder hier bist, und hoffe auf viele neue interessante Posts!

    AntwortenLöschen
  10. willkommen zurück :) ich freue mich, wenn hier bald wieder leben reinkommt :)

    AntwortenLöschen
  11. Oh, das sehe ich ja jetzt erst: Welcome back! (: Das freut mich aber...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)