Direkt zum Hauptbereich

die Beichte

Es ist wahnsinn, wie sehr ihr an mich denkt, auch wenn ich mich mal ein paar Wochen zurückziehe. Da trudeln alle möglichen Nachrichten ein, wie es mir wohl so geht. Letzte Woche habe ich eine sehr nette email von einer Leserin erhalten, die mich besonders berührt hat.

Die Sache ist ja, dass ich euch niemals hier verkaufen wollte, dass bei mir in punkto "Healthy Living" immer alles perfekt läuft. Ganz im Gegenteil. Was ich in den letzten zwei Jahren auf jeden Fall verstanden habe, ist dass es nicht diesen einen Tag gibt, an dem man dann plötzlich genau da ist, wo man hin will. Es gibt Momente in denen man Erfolge und Ziele erreicht, aber es gibt mindestens genau so viele Momente, in denen man an alten Mustern hängt und man vom Weg auch mal abkommt. Das alles hier: Gesundheit, gesunde Ernährung, Sport, Bewegung, Entspannung, gilt es immer wieder und wieder in den Alltag zu integrieren.

Und wie in allen anderen Lebensbereichen, gibt es auch hier Phasen, in denen das nicht leicht fällt. Und im Moment stecke ich ganz tief in dieser Phase. Ich stecke in einer Phase von vielen Veränderungen, in der ich meine Unsicherheit und diese Ungewissheit mit alten Mustern kompensiere.

Ich bin immer noch stolzer Nichtraucher und ich bin mir sehr sehr sicher, dass dies auch in Zukunft so bleibt. Aber die letzten paar Wochen habe ich ziemlich viel Mist gegessen. Es war mehr dirty eating, als clean eating ;)

Ich sitze irgendwie die ganze Zeit in der Warteschleife und warte darauf, dass sich endlich ein paar Dinge verändern. DANN kann es gerne weiter gehen mit Sport und gesunder Ernährung.

Und wir wissen alle: Das ist so ein Quatsch. Das ist gerade eine Ausrede, um mir manche Dinge leichter zu machen. Und ich habe keine Interesse an solchen Ausreden. Denn auch wenn ich gerade Veränderungen in meinem Leben anstrebe, heißt das nicht, dass ich diese mit Pizza & Co einläuten muss. Ich kann meine Emotionen und Ängste bezüglich der Veränderungen besser mit Sport und GERADE mit gesunder Ernährung verarbeiten.

Aber manchmal ist der erste Schritt hart. Trotzdem bin ich ihn nun gegangen. Ich habe gestern endlich mal wieder die Laufschuhe angeschnürt und nette 6 km gelaufen. Und auch ernährungstechnisch werde ich nun wieder auf den Clean Eating Express aufspringen: Next Stop -> Wohlfühltown. Ausstieg in Fahrtrichtung rechts...

Bis morgen! :)

Kommentare

  1. wir sehen uns in Wohlfühltown ;)

    AntwortenLöschen
  2. wo ist der gefällt-mir-button, karina :D?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich verfolge erst seit Neuestem Deinen Blog. 6km sind doch super und ein Schritt in die richtige Richtung! :) Viel Erfolg weiterhin

    LG

    AntwortenLöschen
  4. hey mimi, ich mag dir einfach nur was dalassen..zur motivation und vielleicht auch zum zurückfinden.

    ich mag c.bischoff sehr gern, da er geradeaus, unverblümt und einfach ist.
    wenn ich queerbeet im leben steh, zeigt er mir einfach das es doch nicht so krass kompliziert ist wie ich mir ausmale.

    http://www.christian-bischoff.com/de/mediathek

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du wieder da bist, hab an dich gedacht :)

    AntwortenLöschen
  6. Schön wieder was von dir zu lesen! ;-)
    Wichtig ist doch, dass man immer wieder zurück findet, und man darf es sich auch ruhig mal leicht machen, da man muss auch echt nicht immer so streng zu sich sein! :-)
    LG!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)