Direkt zum Hauptbereich

Ich habe vor ein paar Tagen bitterlich geweint. Nicht, weil es mir momentan auch nur irgendwie schlecht geht. Ganz im Gegenteil, ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wann es mir mal so gut gegangen ist. Je schöner gerade die Momente und Tage werden, je mehr Glück und Zufriedenheit ich gerade empfinde, so mehr wird mir auch klar, wie schlecht es mir teilweise im letzten Jahr ging.

Es ist komisch darüber nachzudenken, dass ich immer dachte, ich sei zufrieden und alles wird schon gut, aber tief in mir waren viele Jahre, tiefe Gefühle versteckt, an die ich Angst hatte heran zu gehen. Um all diese Sachen mal zu verarbeiten, musste alles so kommen, wie es gekommen war. Der Weg war hart, aber im nach hinein, kann ich nur denken: Wahnsinn, dass mich ausgerechnet das alles genau hier zu diesem Moment gebracht hat. Ich bin sehr glücklich!

Das einzige, was mich gerade etwas plagt und weshalb ich mal kurz bitterlich geweint habe, ist meine Gewichtszunahme und vor allem eins: Das ich es nicht geschafft habe, all diese Gefühle konstruktiv zu verarbeiten, sondern gesunde Ernährung und Sport über den Haufen geworfen habe. Ich denke, dass ich die letzten Monate deshalb so wenig geschrieben habe, weil es mir echt schwer gefallen ist, der Wahrheit ins Auge zu blicken. Und nun wo alles gut ist und mein Leben Ruhe und Zufriedenheit hat, führt daran kein Weg mehr vorbei.

Ich will wieder zurück zur alten Form! Das schlimme in den letzten Wochen, war meine Motivation zurück zu bekommen. Da haben mich in den letzten zwei Jahren so viele emails erreicht, mit vielen, vielen Fragen, wie ich mich motiviere und dabei viel es mir in den letzten Monaten so schwer diese Motivation zu finden. Es gibt im Leben wohl Phasen, wo es einfach schwer fällt. Ich war schon mal in dieser Phase, genau vor zwei Jahren, als ich hier die ersten Worte tippte. Am Anfang schien es schwer, doch meine Motivation war damals ganz ganz klar und deshalb hielt ich die ersten Wochen durch. Ich habe die ersten vier Wochen jeden Tag Sport gemacht, so dass es gar nicht möglich war eine Ausrede zu finden. Dabei wechselte ich zwischen Cardio, Krafttraining und Yoga. Die Ernährungsumstellung viel mir Anfang sehr schwer und es dauerte ein paar Monate bis ich den Dreh wirklich raus hatte. Was mir geholfen hat und die Pfunde dann schnell purzeln ließ, war „Cleanes Food“ in kleinen Mengen, aber dafür 5 x am Tag, ohne Ausnahmen. Dazu keinen Tropfen Alkohol.

Doch irgendwann, als ich diesen einen Mann kennen lernte, schmiss ich alles ziemlich schnell über den Haufen (merke: kein Mann ist es wert, ein funktionierendes „healthy Living Konzept“ über den Haufen zu schmeißen!!! haha!!!).

Als ich die Healthy Living Reise begann, war ich getrieben von dem Gedanken, dass „wenn ich schlank bin“, ja alles nur gut sein kann. Wer hätte gedacht, dass dieses von mir im Unterbewusstsein gelebte Konzept, völliger Quatsch sein würde und dieser Schuß so nach hinten losgehen würde? Ich weiß...DÄMLICH! Kämpfen tue ich mit meiner Optik schon lange, aber ich musste wohl 32 Jahre alt werden, um tatsächlich zu verstehen, dass man nicht einfach 10 kg abnehmen kann und dann auf einmal alles gut wird. Und jetzt, wieder mit den 10 kg mehr, weiß ich, dass es nun um ganz andere Dinge geht, wenn ich diese Reise noch einmal antrete.

Aber daran habe ich die letzten Monate sehr hart gearbeitet. Es geht nicht darum, was irgendwer anderes über mich denkt, wie ich ticke, wie ich aussehe, was ich mag oder was ich nicht mag: Es geht dabei allein um mich und das ich zufrieden mit mir bin. Und vor allem geht es auch darum, dass ich mit mir selbst zufrieden bin, um anderen auch ein gutes Gefühl zu geben. Ich könnte darüber einen ganzen Blog schreiben, was ich alles in den letzten Monaten gelernt habe, aber das lasse ich lieber und wir kommen mal wieder zum Thema: Sport und Ernährung.

Ich war in den letzten Tagen zwei Mal laufen und ich würde lügen, wenn ich schreiben würde, wie toll es war. Es war hart, es fühlte sich schlimm an, meine Knochen sind müde und „out of shape“. Es fühlte sich fast schlimmer an, als beim ersten Mal.

Auch meine ersten Krafttrainingseinheiten waren einfach nur die Hölle und ich finde es erschreckend, dass die Fitness in nur wenigen Monaten wieder so abnehmen kann.

Was soll ich sagen? Ich bin wieder am Anfang! Aber dieses Mal mit dem Wissen, dass es nicht nur damit zu tun, wie man aussieht und was man optisch erreichen will, sondern dass man lernen muss, Gefühle konstruktiv zu verarbeiten und Ängsten in die Augen zu blicken.

Ich habe beim letzten Mal geschrieben, dass meine Motivation kurz vor dem Durchbruch ist und ein paar Tage später, war es schließlich so weit. Es hat BÄM gemacht. :)

Es gibt einfach manche Menschen, die einen immer wieder dazu bringen, sein bestes im Leben zu geben. Und egal was noch kommen mag, ich bin einfach sehr sehr dankbar, dass es Menschen in meinem Leben gibt, die das in mir auslösen!

To be continued...:)

Kommentare

  1. Wup wup, weiter so, du schaffst es :)

    AntwortenLöschen
  2. Och Mimi, ich kann dich so gut verstehen. Ehrlich! Du bist zwar blutjung im Vergleich zu mir, aber das ändert nicht viel an den Gegebenheiten. Du musst dir einfach darüber klar werden, was du wirklich willst (haha, das aus meinem Mund) und dann solltest du das verfolgen. Unabhängig von Mann, Katze, Maus usw. Nur wenn du dich selber magst und respektierst, tun es auch die anderen. Das ist nicht immer leicht, aber nur so funktioniert das Leben. Du bist eine tolle junge Frau, also los!! Guck nicht soviel auf andere und anderes, konzentrier dich auf dich und du wirst andere faszinieren. Blogge doch wieder, das hilft auch.
    Ganz liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eva, das hasst du super gesagt. Blogge doch einfach wieder und genau das werde ich auch tun! Vielen herzlichen Dank für deine aufmunternden Worte. :))) Mimi

      Löschen
  3. Es war wohl in letzter Zeit viel bei dir los.... In solchen Phasen tut man sich irre schwer Disziplin zu haben.Ich glaub wenn alles wieder in richtigen Bahnen läuft und etwas Ruhe eingekehrt ist, tust du dir auch viel leichter clean zu essen, sport zu treiben, dannn kommt alles wieder von alleine. Toi Toi Toi du machst das und ich freu mich schon wieder über Vlogs, Posts etc... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für Deine lieben Worte! Ich hoffe auch, dass ich bald wieder zum vloggen komme. Aber erst mal zurück zum bloggen...;)

      Löschen
  4. hej, es ist schön von Dir zu lesen, hatte mir schon Gedanken gemacht!
    es gibt diese Zeiten, nichts läuft rund und alles was man sich erarbeitet hat scheint verloren. aber gerade dies sind die zeiten, aus denen man am meisten lernt. wenn ich zurück blicke bin ich froh über alle schlechten zeiten, weil ich im endeffekt daraus immer profitiert habe und ich mich letztlich zum positiven hin entwickelt habe. ich wünsche Dir die Kraft das jetzt durch zu ziehen und dran zu bleiben. bin gespannt auf deinen weg!
    liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du völlig recht mit deinen Worten! Danke! Genau so geht es mir... Aber ich bin froh. Jetzt nur wieder auf den Healthy Living Zug und dann ist alles gut :))))

      Löschen
    2. Genau, dranbleiben! Blogs lesen und schreiben, das motiviert! :) Bist Du auf instagram? Da gibt es auch ganz viele Leute, die so etwas wie ein clean-eating Tagebuch führen, das ist auch sehr inspirierend!

      Löschen
  5. Du sprichst mir aus dem Herzen!
    Ich freue mich so sehr, dass du endlich Glück und Zufriedenheit in dir gefunden hast. Alles, was wir beide in den letzten Monaten durchlebt haben, war sowas von notwendig, um genau das zu erkennen.

    Ich schicke dir gan viel Liebe!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schicke Dir ganz viel Liebe zurück, meine Liebe :))) *Drück*

      Löschen
  6. hey Mimi,
    ich bin sonst eher ein Mitleser und "nicht-kommentierer" ;) möchte dir aber jetzt auf diesem Weg mitteilen, dass ich mich sehr darüber freue wieder von dir zu hören, da ich dich und deinen Blog immer sehr motivierend und inspirierend fand bzw. immer noch finde!
    Ich hoffe du erreichst alles was du dir in Zukunft vorgenommen hast!
    Liebe Grüße
    Eine treue Leserin =)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mimi!
    Es gibt glaube ich immer so Phasen, in denen sich Motivation und absolutes Kein-Bock abwechseln. Und ich habe mich immer gewundert und gefreut wie streng Du durchhälst.
    Bei mir hängt das auch immer ganz stark mit meinen äusseren Lebensumständen zusammen. Ich kämpfe seit fast einem Jahr um meinen Studienplatz und habe immer wieder zittern müssen, ob ich das Studieren darf, was ich wirklich will und was mich glücklich macht. In der Zeit hat mich der Stress so abgelenkt, dass ich mich auf kaum andere Sachen konzentrieren konnte. Zum Glück hat mir eine gute Anwaltskanzlei jetzt endlich (!!!) Klarheit verschafft und ich bin eingeschrieben für das Wintersemester. Du glaubst garnicht, wie frei der Kopf plötzlich ist, um all die Dinge anzugehen, die man so lange vernachlässigt hat..
    Ich wünsche Dir alle Kraft und werde weiterhin regelmässig hier lesen und kommentieren!
    lg Jen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)