Back to work - Just do it - Food of the day #2

Gestern Abend bin ich tatsächlich, nachdem ich den letzten Blogpost geschrieben habe, einfach nur noch ins Bett gefallen. Das war gegen 22 Uhr. Irgendwie war das mal sehr schön, aber heute morgen war ich dann um 5 Uhr glockenwach. Ich habe die Zeit genutzt um etwas aufzuräumen und mir schon mal mein Essen für den Tag zu planen und vorzubereiten.

Außerdem war ich eine halbe Stunde joggen/spazieren, einfach nur etwas raus an die Luft. Mein Bein hat mir aber nach wenigen Minuten wieder weh getan. Ganz komisch, manchmal tut es weh und dann wieder tagelang nicht. Ich habe absolut keine Ahnung, was es damit auf sich hat.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich heute morgen sehr fit und ausgeruht gefühlt habe. Ich war aber noch skeptisch, dass es tatsächlich daran gelegen hat, dass ich gestern 100% clean gegessen habe.

Auch habe ich heute morgen endlich mal wieder zu Hause gefrühstückt. Es gab wie immer eine halbe Tasse Haferflocken mit einer Tasse heißem Wasser aufgegossen und ein paar gefrorenen Beeren, die ich auch noch dazu gegeben habe. Als Topping habe ich noch etwas Magerquark oben drauf gegeben. Leider wollte kein einziges Foto scharf werden.


Ich habe zwar bis 11 Uhr drei Kaffee getrunken, bin aber dann auf Wasser umgestiegen und habe auch heute wieder die 3 Liter geschafft.

Als Snack gab es dann einen Apfel mit 2 Teelöffel Bio-Erdnussbutter.


Ich hatte mir heute morgen schon einen Topf Quinoa vorbereitet, den ich im Kühlschrank aufbewahre, so dass ich mir unter der Woche leckere Snacks und Salate damit zubereiten kann.

Heute Mittag gab es dann einen Salat mit 3 Esslöffeln Quinoa, frischem Blattspinat, Paprika und Tomaten. Natürlich habe in den Star der Zitrusfrüchte drüber gepresst: Die Limette. Die Limette macht einfach alles super! :)


Als Snack gabe es heute Nachmittag eine Birne und drei Walnüsse. Davon hatte ich aber kein Foto gemacht.


Da ich nach der Arbeit sofort ins Fitnessstudio wollte, habe ich mir da auch noch schnell ein Abendessen gezaubert. Es gab einen einfachen Salat, aus Feldsalat, rote Beete, Kichererbsen, und Tunfisch. Als Dressing die simple Alternative: Apfelessig und etwas Olivenöl.



Bis um die Nachmittags habe ich mich trotz des frühen Aufstehen frisch und fit gefühlt.
Irgendwie hatte ich heute den ganzen Tag ein Gefühl von "entgiften". Wenn man sich plötzlich wieder komplett clean ernährt, merkt man erst wieder, was man dem Körper teilweise mit Lebensmitteln antut. Obwohl ich nie sehr viel mit Industriezucker oder Chemie esse, ist es doch noch mal etwas anderes komplett "Clean" zu essen. Vielleicht bilde ich mir das im Moment auch nur ein. Ich weiß es noch nicht. Aber in meine Notizen habe ich geschrieben: "Wer denkt, dass es keinen Unterschied macht clean zu essen, hat es noch nicht probiert!"

Heute Abend war ich im Fitnessstudio und hatte meine Einweisung an den Geräten und habe meinen neuen Trainingsplan bekommen. Die Trainerin war wirklich nett und kompetent und da muss ich mein neues Fitness-Studio mal sehr loben. Das Team ist sehr nett. Ich freu mich jetzt richtig wieder Krafttraining zu machen. Wir haben auch viel über Ernährung gesprochen. Sie fragte mich, was ich heute gegessen habe und als ich die oben gezeigten Dinge auflistete, sagte sie: Perfekt! Einfach weiter so...;)

Nach dem Krafttraining bin ich dann auch noch brav eine halbe Stunde aufs Laufband und komischerweise tat mein Bein da mal wieder nicht weh?!?!?

Auf dem nach Hause weg musste ich aber mal wieder emotional kämpfen! Immer wieder die Frage: Warum habe ich das alles wieder schleifen lassen, wenn es mir doch so gut getan hat???

Das ist eine Frage, die ich momentan noch nicht so genau beantworten kann. Ich suche noch nach den wahren Gründen, warum ich so mit meinem Äußeren zu kämpfen habe. Mir wird immer mehr klar, dass dieser Weg noch mal ein ganz anderer wird, als der, den ich vor zwei Jahren gegangen bin.

Ich suche nach einer Motivation, warum ich das FÜR MICH tun kann. Beim letzten Mal war es nicht komplett der Fall, es war nicht für mich. Es war für "äußere Sachen", welche auch immer.

Aber was ist mit mir und meinem tiefsten Inneren? Das klingt alles verwirrend, aber nur deshalb, weil ich es selbst noch nicht heraus gefunden habe. Es fällt mir schwer zu beschreiben, aber ich suche danach...und dieses Mal werde ich es finden!!! Langfristig!

Gerade duften die Mini-Eweiß-Quiche aus dem Ofen, aber die sind für morgen... Ich freu  mich schon darauf. Die sehen sehr lecker aus...:)))

Kommentare:

  1. Liebe Mimi
    Ooooh, besonders der Quinoa Salat schaut ja richtig lecker aus! Kann es sein, dass die Schmerzen im Bein allenfalls besser werden, sobald Du wieder mehr Krafttraining machst? Eine Bekannte hatte auch eine Zeit lang immer wieder mal Schmerzen im Bein - seit sie vermehrt Krafttraining macht, sind diese komplett verschwunden. Und es freut mich total, dass Du so ein tolles Fitnesscenter gefunden hast!
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten morgen Ariana, :)
      Quinoa ist auch sehr toll! Ich koche mir einen ganzen Topf voll, gebe das Mittags zum Salat und so habe ich auch immer die richtige Portion an guten Kohlenhydraten.
      Das mit dem Bein ist eher eine Verkrampfung als ein Schmerz, welcher immer mal wieder beim Laufen auftritt. Aber halt nur hin und wieder und nur rechts seitlich in der Waade. Man sagte mir, dass das einfach damit zu tun hat, dass mein Geist und meine Ausdauer gerade williger sind als mein Körper und ich einfach etwas langsamer laufen muss, bis mein Körper sich wieder so richtig ans Laufen gewöhnt hat. Das komische ist aber, dass ich noch nie solche Probleme hatte und die erst bei meinem Umzug entstanden sind, als ich schwere Kisten von Altbau - vierte Etage geschleppt habe...;) Naja wir werden sehen. Eins kann ich aber schon mal sagen: Es wird tatsächlich besser und dabei hilft mir der Foamroller. :)))

      Ja, ist wichtig, dass man sich dort wohl fühlt...:)))

      Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Dir, Mimi :)

      Löschen
  2. Wow, ich finde ebenfalls der Quinoa-Salat sieht so toll aus. Ich gewöhne mir jetzt auch an jeden Tag Hülsenfrüchte oder Getreide zu kochen um die in den Salat mit reinzuschmeißen, das ist dann einfach supersättigend und schaut auch noch gut aus. Kann ich beim nächsten Mal einfach mitessen;-)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Wahbet,

      Quinoa ist wirklich lecker und bekömmlich. Und wenn man etwas Gemüse dazu tut und eine Limette drüber presst, hat man direkt ein leckeres und gesundes essen. Ich mag es auf jeden Fall.

      Ja einfach alles in den den Salat schmeißen!

      Und klar: Beim nächsten Mal, mache ich mehr, so dass alle mitessen können :)))

      Liebe Grüße, Mimi :)

      Löschen
  3. Hallo Mimi, ich fange auch gerade wieder an, meine Ernährung und mein Sportverhalten zu verbessern.
    Habe nach ein paar guten Erfolgen auch eifach wieder alles schleifen lassen..
    Auch jetzt kämpfe ich arg mit mir um am Ball zu bleiben.
    Fahrrad fahren tu ich alltäglich schon recht viel, weil ich weite Wege hab und ich tanze 2 x die Woche. Aber das allein reicht bei weitem nicht.
    Ich bin ein absoluter 'Naschjunkie' und davon abzukommen ist für mich das aller aller schwerste. hab ich bisher nie länger als 2 wochen geschafft...aber ich geb nicht auf.

    Was ich eigentlich sagen wollte, dein Blog ist eine super Motivation! Man fühlt sich nicht so alleine und findet Inspiration. Danke dafür und viel Erfolg auf deinem Weg!

    lg Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Niki, ja es ist so doof, da fällt man einmal vom Wagen und kommt so schnell nicht wieder drauf...;) aber deshalb ist es auch so wichtig das langfristig zu lernen und eine Balance zu finden.
      Ja der Zucker ist echt übel. Auch wenn ich nicht so viel Indurstriezucker gegessen habe, merke ich doch "Verlangen" nach süßem zwischendurch, weil ich es momentan ja ganz weglasse. Aber vielleicht fallen mir bald ein paar gute Rezepte ein, so dass ich nachmittags mal etwas cleanes naschen kann.

      Liebe Grüße, Mimi

      Löschen
  4. Huhu, ziehst du im Studio andere Schuhe an als draußen?
    LG von Nina, die es toll findet, dass du wieder Gas gibst :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina,
      ja unglaublich aber wahr, ich habe drei paar Laufschuhe :D und ich hoffe es werden noch mehr...:)))

      Ich freue mich auch wieder in so einem regen Austausch mit Euch allen zu sein!!! Das hat mir neben dem gesunden Lifestyle auch sehr gefehlt!

      Liebe Grüße,
      Mimi :)

      Löschen
    2. Hi Mimi,
      ich frage deshalb, ob deine Beinbeschwerden etwas mit mit den unterschiedlichen Schuhen zu tun haben könnten. Ich dachte, die Absicht meiner Frage sei offensichtlich, beim nächsten Mal bin ich konkreter ;-)
      Frohes Schaffen. Nina

      Löschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)