back to work

By Mimi - Juni 18, 2013

Gestern Abend bin ich erst gegen halb neun von der Arbeit gekommen und ich muss mir selbst mal auf die Schulter klopfen, dass ich dann noch meine Laufschuhe angezogen habe, um eine Runde zu drehen. Das Wetter war fantastisch, ich war hochmotiviert und trotzdem konnte ich die ganze Zeit die Strafe für die letzten Monate spüren. Momentan ist jeder km so anstrengend, meine Knochen tun mir weh und ich habe das Gefühl, dass ich noch unfitter bin, als vor zwei Jahren, als ich mein kleines Projekt "Mimi wird fit" ins Leben gerufen habe. Es ist gerade hart, sehr hart. Jeder Schritt scheint gerade zu rufen: "Wie konntest Du das geschehen lassen? Warum bist Du nicht dran geblieben?"

Es ist sehr schwierig mir selbst zu vergeben und es ist die Hölle wieder am Anfang zu sein.

Aber vielleicht brauchte ich das? Vielleicht muss ich gerade hier und jetzt sein und diese ganzen Gefühle und Gedanken erleben?

Ich habe heute schon auf Facebook geschrieben, dass ich mir gerade nichts sehnlicher als eine Zeitmaschine wünsche, denn sometimes a Girls Needs to turn back time...

Aber da dies nicht möglich ist, heisst es: Back to work!

Ich will endlich wieder vollen Schrittes und mit gutem Gefühl über "meine" Brücken laufen.




Heute gab es auf der Arbeit tolle Sachen zu essen. Da habe ich wirklich Glück gehabt, dass wir so eine tolle Köchin hier haben, die ganz leckere Gerichte zaubert. Alles frisch zubereitet.






  • Share:

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Wow - das Essen sieht ja lecker aus! Und ich finde es richtig klasse, dass Du nach der Arbeit noch Joggen gegangen bist! Mit jedem Mal wird es ein wenig leichter - aber es ist wirklich so, schon nach wenigen Monaten Pause merkt man den Unterschied total!

    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe da ganz großes Glück. Bei uns wird für unsere Kunden gekocht und da bleibt schon mal etwas übrig. Schmeckt wirklich alles toll und ist auch nicht so schwer, sondern eine leckere leichte Küche :))) UND WIE MAN DEN UNTERSCHIED merkt...;))) Deshalb ist es auch so wichtig einen langfristigen Lifestyle daraus zu machen. Liebe Grüße, Mimi :)

      Löschen
  2. Dass du bei dem Wetter noch Joggen gegangen bist - Respekt! Ich wohne ja auch in der schönsten Stadt am Rhein, aber mir war es gestern definitiv zu warm, um Cardio zu machen!
    Das Essen sieht super aus. Verrätst du genauer, was sich da alles auf dem zweiten Teller versammelt?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Düsseldorf? Yeah! :)))
      Mir wäre es auch draußen zu warm um Cardio zu machen, da würde ich sofort umkippen. Aber mit Klimaanlange ist es okay :)

      Das untere ist ein Salat mit Fenchel und Orange. GÖTTLICH :)))
      LG Mimi :)

      Löschen
  3. Ich will auch wieder Back to work, aber ich bin seit 2 Wochen krank und darf nicht. Versuche so gut ich kann, gesund zu essen, aber da kochen krank etwas anstrengend ist, und ich auch ein Frustesser bin, habe ich zu oft süßes und Fast Food verschlungen. Ich hab zugenommen, dabei heirate ich bald und wollte in den Flitterwochen so fit wie nie aussehen *heul* kannste nun knicken...

    dir wünsche ich jedenfalls viel Durchhaltevermögen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och du arme Maus :((( Sag mal...hast du deine 50 Dinge wieder gelöscht?!?!? Schade :(((( Ich kenn das mit dem Frustessen, aber das bekommst du schnell wieder hin! Wann heiratest du denn? Übrigens habe ich letztens gelesen, dass du in Dortmung wohnst? da könnte man sich doch mal treffen...Du weißt doch...blogcrush ;) HA! :))) Und wohin geht es in die Flitterwochen? xoxo

      Löschen
    2. Huhu :)
      Ja, ich hab den Post wieder gelöscht. Manchmal blogge ich etwas und merke in den nächsten 10 Minuten, dass ich mich damit doch nicht wohlfühle. Aber ich kann dir den Post gerne trotzdem schicken :)

      Ich heirate am 5. Juli :) Es geht nach Mallorca. Eigentlich wollten wir uns mal richtig was gönnen. Seychellen, hawaii oder so. Allerdings haben wir uns in den letzten 2 Jahren auf Mallorca in ein Hotel verliebt, was wir bisher nur von außen betrachtet hatten. Mit eigener Dachterasse, Blick aufs Meer und eigenem Whirlpool auf der Terasse. Kosten pro Nacht: 530 Euro!!!! Und da dahcten wir uns: wir sind ohnehin bereit, Geld für einen hawaii-Urlaub auszugeben, aber soviel Geld für ein hotelzimmer ausgeben? Das macht man nur einmal im Leben (also, als normalverdiener) und daher, gönnen wir uns diesen Luxus :)

      Uh, das wäre mein erstes Blogger-Treffen :) Ja, klar, können wir gerne machen :)

      Löschen
    3. Ich würde sagen, ich melde mich nach den Flitterwochen bei dir?

      Löschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)