Mini-Tour durch meine Wohnung und ein update über #youcancleanyourlife

In der letzten Woche habe ich nicht so viel von mir hören lassen, da ich ein paar Tage zu meinen Eltern aufs Land gefahren bin, um meinen Urlaub zu genießen. So sehr ich meinen Job mag,  bin ich gerade überglücklich ein paar freie Tage genießen zu können. Diese nutze ich für ordentlich viel "Life Cleaning", aber natürlich auch etwas Spaß... Durch meine Abwesenheit der letzten Woche, wird dieser Post etwas länger werden. Ich hoffe, dass dies okay für Euch ist. :)

Letzten Dienstag habe ich es mir besonders gut gehen lassen und habe ein Thaimassage bekommen. 1 Stunde! (Danke Mama und Papa!) Es war wundervoll und ich wünschte ich könnte es mir leisten, das einmal die Woche zu machen.

Seit ein paar Jahren trage ich eine Kette, die mir sehr am Herzen liegt. Diese Kette hat meine Oma meiner Großtante von einem Thailandurlaub mitgebracht. Leider sind beide mittlerweile verstorben. So ist diese Kette quasi ein Erbstück und ich trage sie fast jeden Tag. Sehr oft fragen Leute, was sie bedeutet und wo sie her ist, aber bisher konnte ich nur wenig Antwort darauf geben. Nach der Thaimassage habe ich mich mit zwei der Damen noch etwas hingesetzt und sie konnten mir endlich mal erklären, was der Anhänger bedeutet. Auch hatte ich lange nicht mehr so eine schöne Unterhaltung mit fremden Personen und das obwohl wir uns kaum in deutsch verständigen konnten. "Luang Por Sothorn" ist ein Buddha und sein Tempel ist ca. 1 Stunde von Bangkok entfernt. Er muss wohl besondere Kräfte gehabt haben und konnte alle möglichen Dinge voraussagen, aber auch Wünsche erfüllen. Ich bin sehr glücklich endlich etwas mehr darüber erfahren zu haben, denn es ist gar nicht so einfach bei Google etwas über Luang Por Sothorn heraus zu finden.


Clean Eating im wahrsten Sinne des Worte, habe ich endlich eine Zahnreinigung machen lassen. Die stand schon lange auf der meiner Liste. Es fühlt sich super an!

********************

Außerdem war ich beim Orthopäden in der Heimat, der meiner Mutter schon mal ganz gut geholfen hatte und endlich weiß ich, was wohl die ganze Zeit mein Problem war! Es liegt wohl tatsächlich an den Schuhen, die ich im Dezember gekauft habe. Die stützen meinen Fuß nicht gut genug, weshalb mein Fuß etwas nach innen geht. Dadurch wird ein Nerv im Knie zugedrückt, der meine rechte Wade einschlafen lässt und die Schmerzen hervorruft. Die Lösung: erst mal neue Schuhe kaufen, um dann dazu  spezielle Sporteinlagen machen zu lassen. Die neuen Schuhe werde ich kaufen, weil ich die ganze Zeit kein gutes Gefühl mit den Schuhen hatte. (Wer sich erinnert: Hatte bei dem Schuhkauf im Laden peinlicherweise geweint, weil ich mich schlecht beraten gefühlt habe.) Ich will jetzt erst Mal neue Schuhe finden und dann lohnt es sich auch mehr genau für diese dann die Einlagen machen zu lassen. Die sollen mich ja dann mindestens die nächsten 6 Monate begleiten!!!

Ich freue mich so darauf, wenn das Problem endlich gelöst ist und ich wieder so richtig loslegen kann!!! Halbmarathon ich komme! Wenn ich meinen ersten Lauf mit neuen Schuhen und Einlagen problemlos hinter mir habe, werde ich sofort einen neuen Trainingsplan gestalten. Ich kann es kaum abwarten!!!


********************

Tag 10 OHNE FACEBOOK und ehrlich gesagt, fehlt es mir jetzt schon GAR NICHT MEHR, ganz im Gegenteil: So hart die ersten drei Tage waren, so froh bin ich nun, diesen Schritt gegangen zu sein. Ich hatte in den letzten Tage so viele schöne Treffen und Gespräche mit Freunden und ich habe es kein bißchen vermisst zu sehen, was bei facebook los ist.
Am Mittwoch habe ich durch Zufall eine ganz alte Freundin von mir getroffen, die ich seit bestimmt drei Jahren nicht gesehen habe. Sie ist nicht auf Facebook, weshalb ich keine Ahnung hatte, dass sie Mutter geworden ist. Ich fand es so schön, sie und ihren kleinen Sohn einfach durch Zufall zu treffen. Das war so eine freudige Überraschung. In Zukunft freue ich mich über mehr dieser Überraschungen.

********************

Mein Vater hat mir diese Rückwand für mein Bett gebaut! Wir sind durch Zufall auf die Idee gekommen und haben dann etwas Recherche bei Pinterest und Co gemacht. Es war wirklich nicht schwierig, sieht toll aus und ich finde es sehr schön nun ein so persönliches Möbelstück in meiner neuen Wohnung zu haben. Jetzt fehlt mir nur noch ein schöner Überwurf für das Bett. Dafür muss ich aber noch ein paar Euro sparen, denn ich hätte gerne einen, den ich so richtig gern habe und die guten Stücke bei ZaraHome oder Anthropolgy kosten ein paar Euro mehr.


Überhaupt habe ich in den letzten Wochen viel Zeit damit verbracht meine kleine Wohnung so clean und liebevoll, wie möglich zu gestalten. Ich mag gerne eine Mix aus Vintage und modernen Stücken. Natürlich dürfen die persönlichen Details nicht fehlen.

Das Schwein hat auch mein Vater gemalt. "Ich wünsche Dir viel Glück mit diesem..." ist quasi ein Insider in unserer Familie, da ich als Kind einen "berühmten" Glücksstern gebastelt habe...
Die Karte "The Sleeping Beauty" habe ich in der Metropolitan Oper in New York gekauft. Sie stand schon in meinen letzten beiden Wohnungen an meinem Bett. Das Herz aus Glas hat mir eine meiner liebsten Freundinnen geschenkt, als ich nach Düsseldorf gezogen bin. Auf der Rückseite ist ein kleines "Dü" eingraviert. 




Auch meine Arbeitsecke gestaltet sich langsam immer mehr nach meinen Wünschen und ich fühle mich an diesem Platz immer sehr wohl. Dort kann ich in Ruhe meiner Kreativität freien Lauf lassen.



Ich mag diesen Druck von Rudi Hurzlmeier sehr! Vor ein paar Jahren habe diesen Druck als Karte entdeckt und mich dann sofort auf die Suche nach einem Druck gemacht. Jetzt möchte ich aber bald den passenden Rahmen finden. Komische Sache, aber ich mag irgendwie Vögel und speziell Raben gerne.

Eines meiner liebsten Dinge und meist genutzen Geräte in meiner Wohnung ist definitiv meine Bose-Anlage, die mein Cousin aus den USA mir vor zwei Jahren geschenkt hat, als er bei mir in Deutschland drei Monate zu Besuch war. Ich habe damals überhaupt nicht verstanden, warum er mir so etwas schenkt und wollte, dass er es zurück bringt. Gott sei dank war er hartnäckig und hat darauf bestanden, dass ich sie behalte. Auch wenn das Model mittlerweile schon wieder veraltet ist, ich liebe dieses Ding!

Ich habe keinen Platz um einen separaten Schreibtisch aufzustellen, weshalb ich dann eine Ecke meines großen Esstisches als Schreibtischecke nutze. Ich bin damit sehr zufrieden. Ich mußte der Vormieterin einiges abkaufen und ich hatte erst keine Vorstellung davon, wie sich das alles zusammen fügen würde. Aber nun fühle ich mich sehr wohl und freue mich immer sehr ein neues kleines Detail zu gestalten. Es ist noch einiges zu tun und es wird wohl noch einiges an Zeit vergehen bis ich alles fertig habe, aber wichtig ist mir, dass ich lerne den Prozess zu genießen und mir keinen Stress damit zu machen. Anstatt alles so schnell wie möglich zu machen, gehe ich lieber Schritt für Schritt vor und überlege mir genau, wie ich es für mich am liebevollsten gestalten kann.

Leider habe kein Vorher-Foto, aber ich hatte Euch erzählt, dass ich nun beginne die Küche zu organisieren. Mein erstes Projekt sollten die Gewürze sein. Die standen einfach so im Schrank herum und es war ein reines Durcheinander, was mir bei jeder Kochaktion auf die Nerven ging. Immer auf der Suche nach dem richtigen Gewürz und dabei habe ich alles andere umgeworfen. Ich bin kein Fan von Gewürzregalen, da ich es nicht mag, wenn die Gewürze dann verstauben und vor allem, weil ich verschiedene Arten von Tütchen, Döschen und sonstigen Aufbewahungsmöglichkeiten habe.



Ich habe mir bei Ikea nun diese Aufbewahrungsboxen gekauft. In der einen bewahre ich Gewürze auf und in der anderen mein Magnesium und sonstige Vitamine und Medikamente.

Beim Kochen kann ich nun die Gewürze einfach aus dem Schrank nehmen, neben die Herdplatte stellen, sehe alles, was ich so habe und kann es danach wieder ganz einfach im Schrank verstauen. Es sieht ordentlich aus und ist einfach in der Handhabung. Wenn ich mit allen Küchenschränken fertig bin, dann werde ich einen ganzen Post darüber schreiben. Es macht mir gerade riesigen Spaß alles so zu organisieren.



Die letzten zwei Tage habe ich übrigens gemütlich in meinem Lesesessel verbracht und einen Film nach dem anderen bei watchever geschaut. Mein absoluter Favorit war "The Blind Side" oder zu deutsch "Die große Chance". Kann ich Euch sehr empfehlen...

Wie war Eure Woche? Was habt ihr erlebt?

Ich wünsche Euch noch einen schönen Restsonntag. Ich werde mich nun an den Herd stellen und eine cleane Mahlzeit zubereiten. Was genau, weiß ich noch nicht. Ich lasse da oft meiner Kreativität freien Lauf.


Alles Liebe, Mimi :)


Kommentare:

  1. Hey, der Post ist toll! Viel Erfolg und viel Spaß beim weiteren Lifecleaning. Ich schau sicher auch mal wieder vorbei, um mir Anregungen zu holen.

    Viele Grüße
    Frl. Witty

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi, sag ich ja: Die Schuhe ;-)
    Bevor du neue kaufst - hast du dich mit Barfußschuhen, Huaraches, 5Fingers, etc beschäftigt? Falls nicht, möchte ich dir das sehr ans Herz legen.
    Toll, dass du Facebook nicht vermisst.
    Ich finde dein Post klingt sehr aufgeräumt und clean. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß auf diesem Weg.
    Alles Liebe. Nina

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post, deine Wohnung zeugt von Charakter. Sie ist alles andere als 0815. Und ich bewundere deine Straightness. Mach weiter so.

    lg Miss Wannabe

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Bilder Deiner Wohnung sehr - sehr geschmackvoll.

    AntwortenLöschen
  5. Du warst ja wie immer wahnsinnig fleißig! Respekt!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mimi, auch ein Grund, warum mich fremde Blogs interessieren, ist, dass sie mich inspirieren. Deiner ist einer davon ;)
    Mir gefällt dieser Gedanke (und das Lebensprinzip), sein Leben aufzuräumen, innerlich und äußerlich. Dass Du das mit privaten Fotos verbildlichst, macht es umso intensiver. Vielleicht mach ich das auch mal ;)
    "The Blind Side" ist ein sehr schöner Film. Noch eindringlicher empfand ich "Der seltsame Fall des Benjamin Button" - erst gestern Abend sprachen wir über diesen Film. Ich hab ihn schon zweimal gesehen und kann diesen nur immer wieder empfehlen, so von einem gemütlichen Ledersessel aus an einem entspannten Abend.. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Die Beschwerden hören sich sehr nach ITB an, hat der Orthopäde etwas in dieser Art erwähnt? Wenn es ITB ist, dann kannst du es sehr gut mit speziellen Dehnübungen in Griff bekommen. Ich hatte vor einigen Jahren auch damit zu kämpfen (einige Monate und war sehr verzweifelt). Einlagen werden hier nicht helfen und könnten sogar deinen Fuß kaputt machen... Google mal am Besten und die Symptome von ITB, du findest dann noch zahlreiche gute Dehnübungen, die du am besten mehrmals am Tag machen solltest! Ich wünsch dir gute Besserung, LG!!

    AntwortenLöschen
  8. Hi, ich muss zugeben, Rudi Hurzlmeier wird nicht zu meinen Lieblingskünstlern aufsteigen, aber ein paar nette Sachen hat er schon gemacht ;)
    Tolle Wohnung und wirklich sehr geschmackvoll eingerichtet! Da kann ich mir ein paar nette Ideen holen! *grins* Ziehe auch bald um und freu mich schon riesig! Hab mir extra nen Umzugsplaner eingerichtet, damit ich auch alles in time schaffe und nichts vergesse, ganz lustige Sache!
    Dann mal bis bald, ich finde Deine Clean Eating Sachen ganz super! LG

    AntwortenLöschen
  9. So ein Facebook Detox ist super und mir fehlt es auch tatsächlich gar nicht. Hier gabs auch letztens einen coolen Post über Produktivität und Facebook. Sollte tatsächlich jeder mal probieren ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)