natürlich...NATÜRLICH!!!! #Bio-Supermarkt-Haul

Diese Mission von "Clean Living" in jeder Hinsicht begleitet mich gerade ständig. Klar war auch das ein Prozess im letzten Jahr, aber momentan bin ich wirklich gewillt vieles umzustellen. Der Kickstart war für mich auf jeden Fall das Buch "Undiet", welches ich schon öfter hier erwähnt habe. Was nützt es, wenn ich eine cleane Diät lebe und mir dann jeden Tag allen möglichen Mist auf die Haut schmiere bzw. meine Haut oder meine Wohnung mit Dingen reinige, die aber voller Chemie sind.

Mir wird gerade immer bewusster, dass hinter einem Cleanen Lifestyle und einem gesundem Körper, aber auch einem gesunden Geist, viel mehr steckt.

In den letzten Wochen habe ich es geschafft mich von Deo mit Aluminium zu verabschieden (ein Abschied, der mir schwer gefallen ist!) und mich an eine natürliche Zahncreme zu gewöhnen. Da mein geliebtes Paul Mitchell Shampoo nun zu neige geht und mein Kiehl´s Toner auch am Ende ist, sind das nun meine beiden nächsten Projekte. Und so habe ich heute etwas Zeit damit verbracht nach guten Produkten zu googlen und mich auch mal in meinem geliebten Bio-Supermarkt schlau zu machen.


Vor Zeiten bin ich auf "Witch Hazel" aufmerksam geworden. Ich habe schon öfter gelesen, dass "Witch Hazel" oder zu deutsch Hamameliswasser sehr gut für die Haut sein soll. Als ich dann heute Primavera - Hamameliswasser erblickte, habe ich nicht lange gezögert. Auch wenn ich mich wehmütig von meinem Kiehl´s Toner für´s erste verabschiede bin ich nun ganz gespannt, ob dieses Mittelchen etwas kann. Gegen den Preis von ca. 10 Euro läßt sich schon mal nichts sagen.

Beim Shampoo habe ich mich bisher noch an keine vollen Größen getraut und mir deshalb ein paar Miniaturproben von u.a. Logona und Weleda gekauft. Ich bin gespannt, was mein Haar dazu sagen wird. Egal, was ich lese und wo ich hinklicke, immer wieder stoße ich auf das selbe Wort, wenn es um Haar- und Hautpflege geht: Kokosnussöl. In der Küche bin ich ein begeisterter Fan des Öls, weshalb ich nun mal ein Glas ins Bad stellen werde, um mit Haarölkuren und Hautpflege zu experimentieren.

Ich habe noch ein paar weitere Dinge gekauft und freue mich nun in meinen nächsten Urlaubstagen einiges auszuprobieren. Eine Kollegin hatte mir von Fuß-Detox-Pads erzählt und auch wenn ich nicht wirklich daran glaube, konnte ich es trotzdem nicht lassen und mußte mir heute eine Packung von Joy Chi-Pads kaufen. Diese sollen (wie auch immer sie das anstellen mögen) den Körper über die Fußsohlen entgiften. Man klebt dazu über Nacht je einen Pad unter den rechten und unter den linken Fuß, welche man dann morgens wieder entfernt. Ich bin gespannt und werde auf jeden Fall berichten.

Von meinem besten Freund Kaffee möchte ich mich auf keinen Fall komplett verabschieden, aber trotzdem möchte ich in Zukunft etwas mehr Tee trinken. Aus dem Grund gab es einen Grüntee für den Morgen und einen entspannenden für den Abend. Für meine Mediations- und Yogapraxis habe ich mir einen "emotional-detox"-Tee gekauft. 

Ich werde gleich im Anschluß einen ganzen Post über meinen Besuch im normalen Supermarkt heute morgen schreiben, aber ich wollte Euch noch kurz etwas zeigen, was ich heute morgen schon bei instagram gespostet habe. Auf vielen amerikanischen "Healthy Living Blogs" ließt man nur eins "Greek Joghurt"! In Deutschland ist es gar nicht so leicht einen griechischen Joghurt zu finden, der erst Mal "echt" ist und zudem auch fettreduziert. Ich habe keine Ahnung, wie der wohl schmecken wird, aber nun gibt es bei Kaisers auf jeden Fall einen griechischen Joghurt mit 0,2% Fett. Er enthält auf jeden Fall keinen Industriezucker und sonstige komische chemische Zutaten UND eine Portion hat 10g Eiweiß. Obwohl bei den amerikanischen Healthy-Living-Clean Eater fast alle anderen Milchprodukte Tabu sind, ist ein fettredzierter griechischer Joghurt sehr oft eine Zutat in vielen Rezepten. Deshalb super, dass wir nun auch endlich die Wahl haben. Normalerweise halte ich nichts  von so 0,2 % Fett-Dingen, aber ich möchte ihn trotzdem probieren und bin gespannt...:)))


Könntet ihr genau so, wie ich, Euer ganzes Gehalt im Bio-Supermakt lassen? :D AHHHHHH ;)))

Kommentare:

  1. Hallo liebe Mimi!
    Ich freue mich daß Du nun wieder mit so viel Schwung neue Posts schreibst. Deine gute Laune ist richtig ansteckend! Für meine Haare verwende ich im Moment Shampoo und Spülung von alverde. Allerdings bin ich unterschiedlich begeistert von den verschiedenen Sorten. Bin aber im Großen und Ganzen zufrieden besonders im Vergleich zu den Silikon haltigen Produkten, die ich früher verwendet habe. Dieser griechische Joghurt ist mir auch schon auf vielen amerikanischen Blogs begegnet. Aber meiner Meinung nach tun es unsere deutschen Naturjoghurts auch (habe auch schon Rezepte entdeckt, wo man die dann einfach durch ein Sieb oder Tuch abtropfen läßt um die Flüssigkeit zu reduzieren und den Eiweißanteil zu erhöhen). Ich habe ja die Befürchtung die Amerikaner haben ansonsten im Joghurt-Regal lauter künstliches, zuckriges Zeugs stehen und dieser griechische Joghurt ist die einzige vernünftige Alternative.....
    Ich bin gespannt auf Dein Urteil, denn ich wüßte spontan gar nicht, wo ich diesen Joghurt bei mir in der Nähe im Supermarkt finden könnte.
    Liebe Grüße vom Münchner Kindl, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nicole, ich freue mich immer sehr über solche lieben Kommentare!!! Alverde habe ich auch schon ausprobiert und gegen Paul Mitchell muss ich diesem Shampoo leider eine -8 geben. Ich habe das bisher mit den gri. Joghurts genau so gehand habt. Aber ich bin mal gespannt, was der 0,2 % so kann :)))

      Lieben Dank und viele Grüße, Mimi :)))

      Löschen
  2. Sehr interessanter Post! Danke!
    Und viele Grüße,
    Mii

    AntwortenLöschen
  3. Hey Mimi
    Ich kenne genau diesen griechischen Joghurt aus meinem Au Pair Jahr in Amerika, allerdings in der 0% Variante!
    Ich bin schon eeewig auf der Suche nach einem vergleichbaren griechischen Joghurt hier in D. aber hatte bis jetzt keinen gefunden der vom Geschmack und von der Konsistenz genauso überzeugt und bin überglücklich dass es ihn jetzt anscheinend zu geben scheint! Muss mich die Tage gleich mal um schauen, danke für den Hinweis!!! Toller post:)

    AntwortenLöschen
  4. Bin gespannt auf deine Bewertung - ich könnte im Bio-Supermarkt bzw. Reformhaus auch immer seeehr viel Geld liegen lassen... ; )

    AntwortenLöschen
  5. Ich benutze jetzt auch gut 3 Wochen ein DEO ohne Aluminium und das war nicht wirklich einfach zu finden und auch sehr teuer. Ich glaube es kostete rund 9 Euro - für ein Deo eine ordentliche Nummer.

    Meine Freundin (http://www.schminkeschminke.de/affen-und-kokosnussoel/) hat auch Kokosöl ausprobiert und riecht ab und an wie eine Kokosnuss. Als Mann nutze ich grundsätzlich ja eher wenige bzw. keine Pflegeprodukte, so dass ich zur Wirkung leider nichts sagen kann.

    AntwortenLöschen
  6. Bin total gespannt auf die Entgiftungspads.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)