Clean Eating with Love

Wo es noch vor einem halben Jahr sehr düster in meinem Leben schien(!), kann ich momentan einfach nur schreiben, dass es mir wirklich super geht.

Das Leben ist manchmal komisch. Es gibt Zeiten, da ist man gefangen in negativen Gedanken und vielen Ängsten und man hat jegliches Gefühl für die Zukunft und wie es weiter gehen soll verloren. Und dann fügt sich auf einmal Schritt für Schritt und Tag für Tag alles zusammen. Im nachhinein kann ich gar nicht mehr verstehen, warum ich mir so viele Sorgen und so viele Gedanken gemacht habe.



Wenn ich eins im letzten Jahr gelernt habe, ist es dem Leben an sich und mir selbst zu vertrauen. Ich hatte ziemliche Probleme damit. Es klang so einfach "dem Leben vertrauen", aber ich habe jeden Tag nur mit Angst verbracht. Ich habe noch nicht mal dem nächsten Tag vertraut. Im nachhinein kann ich das überhaupt nicht mehr verstehen. Es war ein harter Prozess im letzten Jahr genau das zu lernen und ich habe einen guten Preis dafür bezahlen müssen. Irgendwie hatte ich immer diese Vorstellungen in meinem Kopf, die genau so "sein" mußten und wenn sie nicht so waren, bekam ich Panik. Und deshalb hatte ich eigentlich die ganze Zeit Panik. Man hat vieles in der Hand, aber mindestens genau so viel kann man nicht kontrollieren.

An dem Spruch, dass man nicht alles in der Hand hat, was jeden Tag so passiert, sondern nur wie man damit umgeht, ist total viel dran. Die Macht, wie wir auf bestimmte Dinge reagieren, haben wir immer selbst in der Hand und das zu erkennen und umzusetzen, kann den Alltag extrem versüßen. Auch wenn heute Dinge schief gehen, irgendjemand nicht so reagiert, wie ich mir das wünsche, dann heisst das nicht, dass mein Tag schlecht sein muss. Ich habe immer noch selbst in der Hand mir an diesem Tag ein paar schöne Momente zu schaffen und diesen Tag lebenswert zu machen.

Um den Kreis zu schließen: Ich bekomme sehr häufig die Frage gestellt, wie ich es schaffe, mich immer wieder zu motivieren und gerade jetzt zum Beispiel, wie ich es geschafft habe, dass mein Ex-boyfriend clean eating und ich wieder zusammen gekommen sind. Wenn ich einen stressigen Tag auf der Arbeit habe und zwischen der Option wählen muss "Mist" zu essen oder eine leckere cleane Mahlzeit zu mir zu nehmen, dann wähle ich die cleane Mahlzeit, da ich mir mit dieser etwas Gutes tun kann. Ich genieße es gerade sehr mir mit Liebe frische Zutaten zusammen zu suchen, kreativ mit diesen umzugehen, um dann ein leckeres Essen zuzubereiten. Eine Mahlzeit, die ich mit Liebe zubereitet habe und dann genießen kann. Es klingt alles nach einem riesen Haufen von Klischees, aber Klischees sind deshalb zu Klischees geworden, weil sie wohl wahr sind. Wenn man etwas mit Liebe tut, dann bringt es immer ein paar Sonnenstrahlen in die Welt. Und das kann eine Mahlzeit sein oder aber ein paar nette Worte an eine fremde Person. Diese kleinen liebevollen Dingen versüßen mir gerade den Alltag und dazu gehören auch meine cleanen Mahlzeiten.

Ich habe mich seit zwei Wochen nicht mehr auf die Waage gestellt, aber ich kann spüren, dass ich etwas an Gewicht verloren habe. Klar bin ich manchmal neugierig und will mich auf die Waage stellen, aber irgendwie versuche ich mich gerade auch etwas davon zu lösen. Ich möchte mich JETZT wohl fühlen und meinem Körper JETZT etwas Gutes tun. Clean Eating tut mir gut, den ganzen Tag lang...dafür brauche ich keine Waage...das optimale Gewicht für mich kommt dann wieder von selbst...:))) und klar freue ich mich darauf und bin gespannt, aber momentan zählt erst Mal nur heute und heute war ich gut zu meinem Körper und deshalb ist er auch gut zu mir...:)))

Kommentare:

  1. Vergiss die Waage!!! Nein mal ehrlich, Du musst Dich wohlfühlen und auch ohne den Beweis zu haben, kann man ja häufig Anzeichen dafür sehen, dass man abgenommen hat. Diese Hose wird lockerer und man fühlt sich insgesamt vitaler. Falls Dich jmd. fragt wie viel Du wiegst, sag doch einfach: "Ich habe mein Wohlfühlgewicht" :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, das ist mal ein guter Tip! Genau so werde ich es machen :)))

      Löschen
  2. Toller Beitrag, der ist irgendwie so motivieren und lebensbejahend! Das versüßt mir meinen Freitag! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich versuche auch gerade von der Waage loszukommen und mich ganz entspannt aufs Clean Eating zu konzentrieren. Schon komisch, dass einem dieser "Kontrollverlust" so schwer fällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist irre komisch, aber ich glaube, dass es der schlüssel zu langfristen Erfolgen ist.:)))

      Löschen
  4. Schön, dass du dich wohlfühlst! Was wichtigeres kann und darf es nicht geben.

    AntwortenLöschen
  5. Manchmal habe ich das Gefühl, man muss am Tiefpunkt ankommen, an seine absolute mentale Grenze kommen und plötzlich öffnet sich ein Türchen und wenn man durchgegangen ist, fragt man sich, wie es einem mal so schlecht gehen konnte oder wie man so denken konnte.

    Ich habe das Wochenende frei und habe mir geschworen, kein "scheiß" zu essen! Yeah, bin motiviert :) Hab schon leckere Dinge geplant, cleanes Eis usw :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht. Mir ist es ganz genau so mit dem Türchen ergangen! :))) Bin gespannt wie dein WE war :)

      Liebe Grüße, Mimi

      Löschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)