Direkt zum Hauptbereich

I am sick and tired of being sick and tired of being sick and tired...

Blog? Ja, Mimi hier! Entschuldige bitte meine Abwesenheit der letzten zwei Wochen.

Mein Bein wurde nicht besser und meine Motivation war getrübt, weshalb ich lieber nichts geschrieben habe, anstatt Dich hier ständig mit dem selben Mist voll zu jammern.

Die letzten Monate habe ich sehr geschwächelt, nur langsam bin ich mal wieder an einem Punkt, an dem ich, wie die Amis sagen würde "sick and tired of being sick and tired" bin.

Also habe ich versucht den Groll hinter mir zu lassen und noch einmal ganz von vorne anzufangen.

Das heisst, Schritt für Schritt im Schneckentempo laufen und ich gebe ehrlich zu, dass ich etwas besser laufen konnte.

Für den Oktober habe ich mir nun vorgenommen, mich jeden Tag 1 Stunde zu bewegen.

Ich berichte!

Wie geht es Euch? Wie ist Eure Motivation die letzten zwei Wochen gewesen?

Kommentare

  1. weißt du denn mittlerweile, was mit deinem Bein ist?

    AntwortenLöschen
  2. Welcome back und weiterhin gute BEsserung!

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    du solltest jetzt definitiv nicht mehr den Kopf hängen lassen. Du hast in der Vergangenheit so viel erreicht ... Ergo: Das Potenzial ist wohl doch vorhanden, gell?
    Solche Phasen der Ernüchterung habe ich schon von einigen Läufern gehört. Gerade in der Anfangsphase scheint alles perfekt zu laufen, die Ausdauer verbessert sich, der Wohlfühl-Part wird besser, das Selbstbewusstsein steigt etc. Und dann: Ein kleiner Fehltritt, Fehlbelastung, Verletzung ... Und schon befindet man sich in der Abwärts-Spirale. Du schreibst im Post, dass du kein Krafttraining machst, weil du damit erst anfangen möchtest, wenn du dich besser fühlst, noch besser aussiehst etc.
    Mein Tipp an dich: Starte sofort ergänzend mit dem Krafttraining. Vor allem eine Kräftigung der unteren Extremitäten ist wichtig (Soleus, Tibialis anterior, Gastrocnemius). Die Muskulatur in diesem Bereich spielt eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung. Und jetzt höre ich dich sagen: "Ja, aber beim Laufen trainiere ich das doch schon alles". Und du hast Recht, aber auf eine andere Art und Weise, mit anderer Reizintensität (Belastung pro Zeiteinheit)
    Baue ein Krafttraining in dein Programm ein und versuche, am Anfang nicht zu lang und zu häufig zu laufen. Wie du schon schreibst: Fange ganz unten an und laufe nur einmal die Woche (Starte mit läppischen 5 Minuten) und steigere jede Woche um eine Minute. Mach an einem weiteren Tag ein Ausdauertraining, welches die knöchernden Elemente entlastet. (Fahrrad Ergometer). Durch die Trainingsreize kommt dein Stoffwechsel wieder auf Touren, du verlierst Gewicht (was sich auch positiv auf die knöchernden Elemente auswirkt). Gib dem Körper Zeit, sich laaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnggggssssaaaaaaaaaaaaammmmmm an die Belastung zu gewöhnen. Eine Pause von mehreren Wochen bringt dich in eine Situation, wo du wieder Stück für Stück die Belastung steigern musst. Patience is key.
    Gruß aus Köln
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Hey Mimi,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und mir gefällt wirklich sehr, worüber Du schreibst :) Mir ist ein gesunder Lebensstil auch sehr wichtig und vor allem ein gesunder Gewichtsverlust. Hast definitiv eine neue Leserin gewonnen!

    Mary-Kate
    http://mk-joiedevivre.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mimi,
    ich finde deinen sehr persönlichen Blog wirklich interessant geschrieben,
    und hoffe du bloggst weiter!
    Ich habe auch vor, auf Clean Eating umzustellen.
    Nach einer 5 Tage Detox-Kur habe ich gelernt viel weniger Salz, Zucker und Weizenmehl zu verwenden und ich fühle mich sehr wohl damit.
    Da fällt es mir schwerer, zum Training zu gehen, darum mache ich das jetzt immer gleich nach der arbeit, dann kann ich mir nicht einreden "es wäre schon dunkel" etc. und mach es auch wirklich :)

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Hey Mimi,
    ich guck ab und mal vorbei um zu schauen, ob es ein Lebenszeichen von dir gibt! Ich hoffe, es geht dir gut? :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hi. Ich starte eine Bloggeraktion. Es soll ein Adventskalender mit 24 Türchen geben und somit suche ich auch 24 Blogger, die mitmachen mcöhten. Mehr kannst du hier lesen:
    http://shebelievesindestiny.blogspot.de/2013/11/bloggeraktion-adventskalender.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)