Die *Sterne* der Woche - Gedanken & Co #kw4

Guten Abend,

so rein  mental komme ich ja nun langsam wieder in Schwung und auch der Blog erhält wieder mehr Leben. Deshalb möchte ich auch gerne wieder eine alte Serie auf erleben lassen, in der ich Sonntags immer mal wieder meine Woche zusammen fasse.

* Als erstes muss ich aber mal wieder jammern, denn ich bin wohl seit einiger Zeit wohl der größte Verletzungspechvogel. In den letzten Monaten habe ich ja öfter Mal über das Leid mit meinem Beim beim Laufen geklagt. Ich habe es geschont und hatte teilweise richtig Angst vorm Laufen, weil mich das alles so genervt hat. Im Skiurlaub habe ich jedoch endlich wieder ein besseres Körpergefühl erlangen können und was mich am meisten gefreut hat: Trotz täglicher Belastung tat mein Bein gar nicht mehr weh. Zu Hause angekommen wagte ich mich dann endlich wieder mehr an Sport & Co. Da das Fitnessstudio momentan so überfüllt ist, erfreute ich mich an Yoga Workouts und Fitnessblender. Fitnessblender finde ich übrigens super, da die Workouts nicht nur 10 Minuten in einem Video vorgestellt werden, sondern tatsächlich minimum eine halbe Stunde gehen. Auch die Aufteilung der verschiedenen Workouts ist toll. Es gibt lockere Cardio-Workouts, HIT, Strength, Stretching, alles was man so braucht...
Außerdem sind die Videos visuell gut gefilmt und haben keine Musik, so dass ich meine eigene hören kann. #mimilikes
Alles im Schwung, alles ist gut, ich krempel meine Arme schon hoch für die Fitnessnesschallenge im Februar und dann: Da bin ich doch am Freitag soooooo fies umgeknickt!!!! Und nein, nicht auf Highheels und auch nicht beim Sport, sondern als ich während ich telefonierte kurz den Müll raus bringen wollte. Auch wenn es ein richtig lautes Geräusch von meinem Fuß gab, dachte ich erst mal: "Ach das wird schon nichts sein. Wird morgen bestimmt wieder weg sein!" PUSTEKUCHEN!!! Als ich am Samstag aufwachte war mein Fuß dick und blau, schmerzte und an Auftreten war nicht zu denken. Deshalb beschloss ich dann kurz ins Krankenhaus zu gehen. Nach drei Stunden Wartezeit schaute dann ein Arzt drüber und als er das Gesicht verzog mit dem Satz: "Ui, das sieht aber übel aus.", war ich schon kurz davor zu weinen. Jedoch Glück im Unglück, denn es zeigte sich nach dem Röntgen, dass es wohl einfach nur eine ganze schlimme Verstauchung ist. Er meinte, wenn ich Glück habe, ist in zwei Wochen wieder alles gut, aber ich muß trotzdem aufpassen und darf den Fuß erst mal überhaupt nicht belasten. Ich kann überhaupt nicht in Worte fassen, wie mich das alles ärgert. 

* gelacht habe ich über dies: (nur das es bei mir instagram ist)


* Diese Woche habe ich versucht auf Kaffee und Wasser zu achten und das hat auch ziemlich gut geklappt.


* Ich vermisse die Berge sehr und hätte so Lust wieder Ski fahren zu gehen.

* Ich möchte unbedingt auf das Edward Sharpe Konzert nächsten Sonntag, aber leider leider leider ist es ausverkauft und ich finde nirgendwo Karten :((( Mal gucken vielleicht fahre ich einfach hin und versuche vor Ort noch Karten zu bekommen.



Ich  bereite nun mein Essen für die nächsten beiden Tage vor! #teamclean :)+


Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Mimi

Kommentare:

  1. Oh man, das mit deinem Fuß ist ja wirklich Pech. Aber ich rate dir, nur nicht wieder zu schnell anzufangen! Das habe ich vor zwei Jahren nämlich gemacht und bin dann immer wieder umgeknickt. Scheiße war das glaube mir. Wenn du ein Wackelkissen zu Hause hast, dann kannst du ganz langsam anfangen, darauf zu balancieren und deine Muskeln wieder stärken. Du machst das schon =) Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mimi, wenn ich aber noch mehr von deinen Gerichten ausprobiere, kann ich meine Laufschuhe bald an den Nagel hängen, da ich nicht mehr von der Stelle komme :-) Macht aber nix, mach nur weiter so - ich find's klasse

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)