Spiritualität und Abnehmen - eine Einführung

By Mimi - August 22, 2017

Momentan ist viel los in mir, im positiven Sinne. Ich spüre richtig, wie ich nach einem tiefen Tal wieder zu Kräften gekommen bin und wie ich aktiv meine Ziele anstrebe. Im Abenteuer Selbstliebe schreibe ich über meinen Weg eine bessere Beziehung zu mir selbst zu finden. 
Ein Päckchen, was in diesem Rahmen auch vor mir liegt, ist das Thema, weshalb ich diesen Blog vor Jahren begonnen haben: Abnehmen :)



Wie ich schon geschrieben habe, lag dieses Ziel nun einzige Zeit brach, aber auch hier steigert sich meine Motivation seit Wochen langsam und stetig. Mein Beginn mit Kung-Fu, meine vegane Highcarb-Reise, Wandern als Bewegungsoption und vieles mehr. 

Trotzdem wird mir immer wieder bewusst, dass mehr dazu gehört, als einfach "nur" Übungen zu machen und das richtige zu essen. 

Als Schülerin des Kurs in Wunderns, habe ich aus den Katakomben meines Bücherregals Marianne Williamsons "Ein Kurs im Abnehmen" heraus genommen. Ich hatte mich schon einmal mit den ersten drei Kapiteln beschäftigt, aber dann nie weiter gelesen. Dabei weiß ich, dass genau in diesen Lektionen die wahre Aufgabe liegt.

Ich lese sehr viele Bücher und irgendwie lande ich immer wieder an der gleichen Stelle: Es geht darum meine Beziehung zu meinem Körper und meinem Essverhalten zu heilen und da ist auf jeden Fall einiges zu tun. Deshalb habe ich mich dazu entschieden Ein Kurs im Abnehmen durchzuarbeiten und dabei meine Erfahrung und meinen Weg hier zu teilen.

"Solange aber Ihr Unbewusstes in Ihre Gewichtsprobleme verwickelt ist, wird es unabhängig von dem, was Sie tun, einen Weg finden, das übermäßige Gewicht wiederherzustellen." -- BINGO!

Am Ende geht es immer um ANGST. Wir alle haben unsere Wege Ängste und Gefühle zu verarbeiten, manchmal konstruktiv, oft jedoch destruktiv und selbstzerstörerisch. Übermäßiges Essen ist neben Alkohol und anderen Süchten, wie Sex, Spielen und Drogen ein Klassiker. Bei Essen ist jedoch die Schwierigkeit, dass man nicht so einfach abstinent sein kann. Wir müssen Essen um zu Überleben. 

Am Ende ist es jedoch die gleiche Angst. In spirituellen Programmen wird oft darüber geschrieben, dass wir einen Weg finden müssen, dass jeweilige "Medikament" (Alkohol, Essen, Drogen, etc.), welches wir nutzen, um die Angst zu betäuben, durch ein spirituelles Medikament zu ersetzen. Nach dem Kurs in Wundern oder wie hier Ein Kurs im Abnehmen und vielen weiteren Programmen bedeutet das die Beziehung zu Gott/Universum/höhere Macht, wie immer man es auch nennen mag zu kultivieren und in unser Leben zu lassen. Nur diese Liebe kann das Loch in uns und damit die Angst heilen. 

Marianne Williamson schreibt:
"In diesem Kurs geht es nicht ums Essen, sondern um Spiritualität - es geht um die Suche nach einer Macht, die größer ist, als Ihre eigene. Es geht nicht um Ihre Sucht, sondern um eine Kraft, die größer ist, als Ihre Sucht. Und es nicht das Ziel, Ihre Dunkelheit zu analysieren, sondern wir wollen ein Licht anmachen..."

Weiterhin schreibt Sie über vier Grundsätze, die wir bedenken, wenn wir mit diesem spirituellen Lehrplan beginnen:

1) Ihr Körper ist an sich vollkommen neutral. Er verursacht nichts; er ist ganz und gar die FOLGE von etwas, nicht der Grund.

2) Der Grund für Ihr Übergewicht ist weder schlechte Ernährung noch mangelnde Bewegung. Der Geist ist der Grund von etwas; der Körper ist die FOLGE von etwas. Der Grund für Ihr Übergewicht liegt in Ihrem Geist.

3) Der Grund für Ihr Übergewicht ist Angst; Angst ist ein Ort in ihrem Geist, an dem die Liebe blockiert ist.

4) Angst drückt sich in unbewusstem Zwängen aus, die sich als exzessives und/oder ungesundes Essverhalten bzw. Widerstand gegen angemessene Bewegung zeigen. Die Folgen, die dies letztendlich hat - also das Übergewicht -, können nur dadurch dauerhaft und grundlegend geheilt werden, das die Angst selbst beseitigt.

Also ist das ZIEL: DIE ANGST ZU BESEITIGEN

Das nur als Einführung für meine Erfahrung zu den weiteren Lektionen.

Ich schreibe unfassbar gerne über meinen spirituellen Weg, jedoch weiß ich manchmal ehrlich gesagt nicht, wo ich mit dem Kurs in Wundern anfangen soll. Wenn ihr also Fragen dazu habt, immer her damit, dann weiß ungefähr, über was genau ich in der Hinsicht schreiben soll.

Morgen folgt übrigens mein Post über meine Wanderung in Belgien. Es war zauberhaft...:)

Bis dahin wünsche ich Euch einen tollen Tag.

Euer spiritjunkie Mimi ;)

  • Share:

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hui, ein spannender Ansatz! Ich würde gerne mehr über deinen Weg lesen. :-)

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)