Hilfe! Ich bin an einen Narzissten / Soziopathen geraten - TEIL 2

By Mimi - September 04, 2017

Momentan arbeite ich an einigen Posts zu verschiedenen Themen. Ich möchte Euch immer noch von meinem Wanderurlaub in Belgien berichten, dann ist da einiges zum Thema Selbstliebe und dann noch Abnehmen, Kung-Fu, Spiritualität, meine Post-Ideen scheinen gerade endlos...

...und trotzdem fällt es mir gerade schwer zu schreiben. In den letzten Woche hatte ich mit ständigen latenten Ängsten zu tun und ich habe neben anderen schönen Aktivitäten einiges an Zeit damit verbracht zu googlen und zu lesen.



In meiner Geschichte (hier könnt ihr den ersten Teil lesen), konnte ich ja erst Wochen bzw. dann noch einmal Monate später erfahren, dass alles auf einer Lüge aufgebaut war. Zunächst mußte ich in den ersten Wochen das "Ghosting" verarbeiten, was wirklich unfassbar schrecklich war. Nicht das ich mir das nicht hätte denken können, aber die eigene Erfahrung ist dann immer noch einmal anders, als wenn man die Geschichte irgendwo hört. Ich war wochenlang in einer Art Roboterzustand und Trance. Ich habe alles normal weiter gemacht, aufgestanden und Duschen gegangen und ganz normal gearbeitet, aber alles mit dem Unglauben daran, was gerade passiert. Mir war das irgendwie zu viel das alles zu verarbeiten, weshalb ich dann auf "Automatik"gestellt habe. Aber zwischendurch, wenn ich mal ein paar Minuten zu Ruhe kam, immer wieder die Fragen, was denn los ist, was passiert ist, warum jemand so etwas macht? Und keine Antworten. Zudem Zeitpunkt dachte ich noch, dass ich es mit einem normal gesunden Menschen zu tun habe und konnte das alles überhaupt nicht einordnen.

Gestern war ich noch die tolle Frau und auf einmal wurde keine meiner whatsapp beantwortet und meine Anrufe weggedrückt.

Wochen später habe ich dann durch einen Zufall erfahren, dass er da gar nicht arbeitet, wo er vorgegeben hat zu arbeiten. Als ich durch die Info dann selbst anfing zu recherchieren, konnte ich meinen Augen kaum glauben. Es war tatsächlich wahr. Er hatte mich die ganze Zeit belogen.

In den Zwischenzeit hatte er auch 3-4 Mal auf meine Whatsapp reagiert, aber auch nur, weil wirklich richtig sauer war, da er mir meinen Haustürschlüssel nicht zurück geben wollte. Das hat er dann doch getan und als ich ihn mehrfach fragte, ob er tatsächlich da arbeitet, hat er mir wieder eine traurige Geschichte aufgetischt. Er erzählte warum er mich belogen hat und das er ein paar Wochen bevor wir uns kennen gelernt hätten, diesen Job verloren hätte und es noch nicht verarbeitet hätte. Ich werde zwecks Anonymität nicht die genauen Berufe beschreiben, um die es hier geht, jedoch muss ich sagen, dass auf jeden Fall in die Richtung von Amtsanmaßung geht, bei dem Beruf, den er mir vorgespielt hat. Mir war also sofort klar, dass er da nicht einfach gekündigt wurde, aber ich habe es erst einmal so hingenommen. Wieder Wochen später wurde dann ganz klar, dass er diesen Beruf nie ausgeübt hat.

Mein Kopf begann zu explodieren: DAS WAR ALLES EINE LÜGE?!?!

Ich mußte an so viele Situation denken und alle möglichen Geschichten und Dinge, die er mir erzählt hatte. Lügen, Lügen, Lügen - ein Geschichtenerzähler war er, ein Schauspieler.

Trotzdem dachte ich zu dem Zeitpunkt immer noch: OK, vielleicht ist ihm da wirklich was schlimmes passiert. Jeder macht Fehler und kommt schon mal in komische Situation. Das muss noch nicht heißen, dass er durchweg schlecht oder krank ist. Ich habe es IMMER NOCH entschuldigt.

Darüber reden wollte er nicht. Ich habe ein paar Mal versucht. Im nachhinein weiß ich, dass Narzissten einfach einen Hacken an ihre "narzisstischen Versorger" machen. Ich konnte mich auch überhaupt nicht hinein versetzen, wie jemand einfach so einen Schalter von heute auf morgen umlegen kann. Jetzt im nachhinein verstehe ich das alles.

Aber ich wollte trotzdem eine Antwort auf die Frage, ob er ein guter Kerl ist, der nur in eine komische Lage gekommen ist, oder jemand der einfach nur ein kranker Lügner ist. Mir fällt das gerade sehr schwer diesen Satz überhaupt zu schreiben. Wie konnte ich nach den Dingen, die passiert sind ihn immer noch nicht einordnen?!?!

Das ist nämlich das große Problem und das was sich besonders schmerzhaft anfühlt. Man wurde so manipuliert, dass diese Person so gut und liebevoll ist, das diese Person das Opfer blöder Umstände ist, dass das Gehirn ein riesen Problem hat, das alles einzuordnen und zu verarbeiten. Da sind zwei Glaubenssätze, die aufeinander prallen. Guter Junge, dem nur was blödes passiert ist - kranker Lügner. Es gibt sogar einen Fachbegriff dafür, der kognitive Dissonanz lautet. Diese kognitive Dissonanz zu lösen ist wirklich nicht so einfach. Das ist der letzte Rest der übrig bleibt. Man kann das niemandem, der nicht in der Situation war, erklären, wie sich das anfühlt, während das eigene Gehirn einen solchen Streich spielt und immer wieder damit beschäftigt ist, die faktische Wahrheit mit dem erlebten Schauspiel abzugleichen. Es ist wirklich furchtbar.

Ich teile darüber, aus dem ganz einfach Grund, weil mir die Menschen, die ihre Geschichte und alles an Informationen, was sie darüber gelernt haben, geteilt haben, so unglaublich geholfen haben.

Und wenn ich mit diesen Blogposts nur einem Menschen helfen kann, der sich in einer ähnlichen Situation befindet, dann hat es Sinn gemacht!

Was nun nach dem Geschriebenen für einige Unglaublich klingen mag. Ich bin unendlich dankbar, dass mir das alles genau so passiert ist. Auch wenn manche Tage noch dunkel sind, ich habe so viel in dieser Situation über mich selbst lernen können. Mich hat das im Leben so weit nach vorne katapultiert. Am Ende war es ein Geschenk, auch wenn es über viele Monate zunächst sehr schmerzhaft war.

+ mein Interesse an Psychologie ist geweckt. Ich freue mich so über meinen weiteren Weg zu schreiben... :)

Habt einen tollen Tag!
Mimi


  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Beitrag zu kommentieren! Bis Bald! Mimi :)